Urban

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Romantasy?

Vampire Empire: The Kingmakers

von Clay & Susan Griffith

Erscheinungsdatum: September 2012
Verlag: Prometheus Books
Ausgabe: ebook, 374 Seiten
Preis: EUR 6.48


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
2133313

Ein Meisterwerk.

    

Die Situation spitzt sich zu: nach dem Tod von Adeles Vater, dem König von Equatoria,

muss sie seine Nachfolge als Herrscherin antreten. Doch durch einen Putsch hat der von den Vampirclans korrumpierte Lord Kelvin die Macht im Königreich übernommen. Adele war ja zusammen mit Gareth vor dem Attentat geflohen, muss aber nun heimkehren. Ihre Beziehung zu Gareth wird immer schwieriger, ist es denn nun eigentlich an ihm, seinen Bruder Cesare aufzuhalten. In Europa tobt bereits ein erbitterter Krieg zwischen den Menschen und den Vampirclans, die sich zusammengetan haben um endlich die Menschheit zu unterjochen. Wird es Adele gelingen mithilfe ihrer magischen Kräfte die Entscheidung zu beinflussen? Und kann sie Gareth an ihrer Seite halten?

Auch wenn man es kaum glauben kann, Tempo und Spannung der Geschichte

wurden im dritten und letzten Teil nochmal gesteigert. Equatoria holt zum finalen Schlag gegen die Vampirclans aus, die ihrerseits durch Intrigen und Attentate versuchen, Adele und ihre Freunde auszuschalten. Hinter jeder Ecke lauert Gefahr, bald kann Adele so gut wie niemandem mehr vertrauen. Als bei einigen die wahre Identität des Greyfriars durchsickert, hat Adele mit Hass und Verachtung, selbst von ihren engsten Begleitern zu kämpfen. Die Autoren werfen alles in die Wagschale, der Krieg wogt hin und her und alle Charaktere kommen an ihre absoluten Grenzen.
Es gab so viele, herzzerreißende oder klirrend spannende Situationen, dass ich manchmal gar nicht schnell genug lesen konnte. Durch die bildhafte Sprache hat man den Eindruck, mitten in einem bombastischen Kinofilm zu sein, dessen Figuren man schon jahrelang kennt. Adele und Gareths Schicksal geht nahe, und wie auch schon in den Bänden zuvor war ich mehr als überwältigt von Gareths Loyalität und Mut. Er ist kein Mann vieler Worte, doch hinter seiner Maske verbirgt sich ein wahrer Held. Es gibt speziell in diesem letzten Teil einige Szenen zwischen ihm und Adele, die könnte ich mir abschreiben und als Spruch an die Wand hängen. "Never doubt my love for you. I miss you even now..."

In all den Wirren des Krieges und trotz all den schwierigen Entscheidungen, die sie treffen müssen, gibt es nichts, was Adele und Gareth entzweien kann. Und wie viele Romane habe ich gelesen, in denen das ach so verliebte Paar durch ein, zwei böse Worte auseinandergetrieben wird? Wo Misstrauen und Eifersucht herrschen und dann mittels einer kurzen Bettszene alles wieder gerade gebogen wird?
Bei Vampire empire gibt es das nicht, die Beziehung zwischen den Protagonisten spielt sich auf einer ganz anderen Ebene ab und hat durch das fast komplette Fehlen von expliziten Szenen etwas "intellektuelles", bodenständiges. Schwer zu erklären. Auch wenn man als Leser hier keine Liebesszenen geboten bekommt, reicht die genaue Darstellung der Charaktere völlig aus, um in seiner eigenen Fantasie alles möglich zu machen. Man sollte schon ein Fan von Schlachtengetümmel und politischen Intrigen sein, und vor allem sollte man Zeit und Muße haben, eine gewählte, recht langsame Erzählweise zu genießen. Es fehlt absolut nicht an Handlungsdichte - gegen Ende spitzt sich alles dermaßen zu, dass ich mich ZWINGEN musste, nicht vorzublättern - doch die Geschichte ist kein modernes Blitzlichtgewitter wie bei z.B. Black Dagger. Aber wenn man sich darauf einlässt, kann man völlig in ein wunderbares Kaleidoskop von Abenteuern und Emotionen eintauchen und sich von der Intensität aller Worte mitreißen lassen. Vielen Dank an Clay und Susan Griffith für dieses tolle Lesevergnügen, Vampire Empire ist eine Perle des Genre und ich war tagelang davon inspiriert und eingenommen.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Vampire Empire

Schattenprinz
The Rift Walker
The Kingmakers




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.