Urban

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Romantasy?

Stormwalker: Jenseits der Nacht

von Allyson James

Erscheinungsdatum: April 2012
Verlag: Egmont-lyx
Ausgabe: Taschenbuch kartoniert mit Klappe, 304 Seiten
Preis: EUR 9.99


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
2222122

Beachtlicher Serienstart mit Action, Spannung und liebenswerten Helden.

    

Janet Begay ist eine Einzelgängerin.

Sie hat die seltene Gabe, Sturm, Regen und Blitze zu beherrschen, eine faszinierende und zugleich gefährliche Macht. Denn Janet kann sie noch nicht vollständig kontrollieren und gefährdet damit die Menschen in ihrer Umgebung. Ihre Großmutter, eine Erdhexe, hat Janet verlassen um mit ihrer Harley durchs Land zu ziehen und Fotos zu machen, von denen sie lebt. Der bisher einzige Mann in ihrem Leben war der verschlossene und vereinnahmende Mick, der von Anfang an über Janets Gabe Bescheid wusste und sie durch seine eigenen feuermagischen Kräfte ausgleichen kann.

Wegen ihrer übernatürlichen Fähigkeiten für einen detektivischen Job angeheuert, kommt Janet ins verschlafene Städtchen Magellan, wo sie ein altes Hotel kauft und renovieren möchte. Auf der Suche nach der verschwundenen Amy gerät Janet an eine seltsame Mordserie an jungen Frauen und plötzlich taucht Mick wieder auf. Kann es sein, dass eine große Bedrohung auf Janet wartet in Form ihrer Mutter, einer mächtigen Zauberin der Unterwelt?

Dieses Buch war für mich ein ziemlicher Überraschungshit.

Ich hatte nicht erwartet, so sympathische Charaktere und eine so mitreißende Story vorzufinden und habe Stormwalker von der ersten bis zur letzten Seite wirklich gern gelesen.

Allyson James schreibt leicht, locker, kommt aber ohne Slang und große Umgangssprache aus. Das ganze Setting ist sehr amerikanisch, genauer gesagt US-Südstaaten-geprägt und man findet Wüste, Sheriffs und Motorräder. Die Geschichte wird ausschließlich aus der Ich-Perspektive der Heldin Janet erzählt, verliert dabei aber an keiner Stelle Facettenreichtum. Ich mochte Janets rauhen, leicht zynischen Humor und ihren unerschütterlichen Tatendrang. Sie hat mich ein wenig an Mercy Thompson erinnert, wohl auch durch den indianischen Navajo-Hintergrund, der in Stormwalker recht genau geschildert wird und eine große Rolle für Janet spielt. Prinzipiell ist das Buch in zwei Handlungsstränge aufgeteilt: die Liebesgeschichte um Janet und Mick und das damit verbundene Schicksal um Janets Kräfte und Erbe; und die Krimistory um die verschwundene Amy und die Morde (die aber im Endeffekt auch mit Janets Schicksal zusammenhängen). Allyson James verbindet die Romanze sehr geschickt mit dem Spannungsteil der Krimihandlung und schafft eine rundum unterhaltsame Atmosphäre. Vom Unterhaltungswert kommt sie sogar teilweise an Thea Harrison heran. Mick und Janet geben ein tolles Paar ab und ich mochte sehr, wie die Autorin mit Micks Geheimnis gespielt hat und Janet seitenlang damit quält, dass sie nicht weiß, wer Mick wirklich ist. Und tatsächlich ist Micks Identität...aufregend. Ich jedenfalls war begeistert.

Die Liebesszenen sind gut formuliert, voll prickelnder Erotik und schlau in die Story eingefügt. Irgendwie ist das Buch insgesamt eine Mischung aus Urban Fantasy und Romantasy, es fällt mir schwer, es deutlich einzuordnen. Das einzige, was den Abstieg der Wertung von "highlight" zu "gut" bewirkt hat, war für mich die Darstellung und Erläuterung jener Parallelwelten, die seit jeher neben der Menschenwelt bestehen. Ich verstehe schon, dass Allyson James etwas Neues, Aufregendes und Hintergründiges schaffen wollte, und nicht nur von einer Heldin erzählt, die einfach so magische Kräfte hat. Das sollte man honorieren. Aber diese Unterwelt, Janets Mutter und ihr Göttinnenstatus - das war für mich weder einleuchtend noch interessant. Vielleicht wird es in den folgenden Bänden der Serie, die die Geschichte fortführen, näher erklärt, aber momentan sind für mich die "Bösewichte", inklusive der seltsamen Skinwalker, eher schwach. Was jedoch definitiv stark ist, ist das Tempo der Story, die sprachlichen Fähigkeiten der Autorin und die Charakterstärke der liebenswerten Figuren. Ich bleib dabei.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Stormwalker

Jenseits der Nacht
Durch das Feuer




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.