Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Skin Game: Gefährliche Berührung

von Ava Gray

Erscheinungsdatum: Dezember 2012
Verlag: Egmont-Lyx
Ausgabe: Kartoniert mit Klappe, 432 Seiten
Preis: EUR 9.99


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
2332112

Rasant, heiß und klug - genau mein Geschmack.

    

Der Kopfgeldjäger Reyes erhält einen besonderen Auftrag:

er soll die Betrügerin Kyra Beckswith aufspüren, die den reichen Kasinobesitzer Serrano um Geld und Stolz gebracht hat.

Was er nicht weiß ist, dass Kyra Serrano aus Rache für ihren toten Vater abgezockt hat und dass sie über eine besondere Gabe verfügt: bei Berührung kann sie sich die besonderen Fähigkeiten eines Menschen für kurze Zeit aneignen. So zieht Kyra durchs Land und verdient mit Trickbetrügerei ihr Geld. Doch Reyes ist erfahren und raffiniert und findet Kyra. Er soll ihr Vertrauen gewinnen und das Versteck des Geldes aus Kyra herausholen bevor er sie endgültig erledigen soll. Doch Reyes findet bald die Wahrheit heraus...

Da dieser Roman eher in die Kategorie Romantic Suspense fällt,

hätte ich ihn wahrscheinlich nie gelesen, wenn sich hinter der Autorin Ava Gray nicht Ann Aguirre verstecken würde, die mich mit ihrer Sirantha Jax Serie mehr als begeistert hat.

Außerdem gibt es mit Kyras besonderem Talent einen ganz kleinen übersinnlichen Touch.. (bei dem bleibt es allerdings auch, weit und breit keine Vampire, Hexen oder Gestaltwandler). Dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen, und das liegt zu über 90 Prozent an den fantastischen Charakteren.
Kyra ist so ganz und gar nicht die ehrenhafte, mit weißer Weste bestückte Heldin, sondern eher eine abgehärtete, raffinierte Frau, die ihre Reize für sich einzusetzen weiß und eher misstrauisch als anschmiegsam ist. Ich mochte ihre vorsichtige, smarte Art und die selbstbewusste Herangehensweise an schwierige Dinge wie eine Beziehung. Reyes ist ein perfektes Gegenstück zu Kyra, er kommt souverän, loyal und stark daher, und hat mich in jeder Situation des Buches überzeugt. Und die beiden geraten in wirklich brenzlige, entscheidende Konflikte, in denen es auf Charakterstärke ankommt. Dabei muss man sich damit anfreunden, dass auch die Helden der Geschichte "böse" Dinge anstellen können und nicht gesellschaftskonform reagieren. Sie müssen auch nicht die Welt retten oder so, sondern handeln zum großen Teil aus weltlichen oder ganz und gar egoistischen Gründen. Als Urban Fantasy Leser ist man ja meistens mit Figuren konfrontiert, die selbstlos und mutig den Kosmos retten müssen und da ihre Fähigkeiten einbringen. Es war für mich anfangs nicht so leicht zu akzeptieren, dass Kyra und Reyes - fast - ganz normal sind oder sein sollen.

Die Geschichte an sich ist ein abenteuerliches Roadmovie, in welchem sich Kyra und Reyes immer weiter annähern, bis es zum erwarteten Knall kommt. Denn es ist von Anfang an klar, dass so etwas nicht auf Lügen und Heimlichkeiten aufgebaut sein kann. Als Leser fiebert man diesem Moment entgegen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Ein weiterer Pluspunkt sind die heißen Sexszenen! Die Autorin schreibt unverblümt, geradeheraus und herrlich kitschfrei. Es gibt mehrere intensive Augenblicke zwischen Kyra und Reyes, die herrlicherweise ganz ohne Wiederholungen oder unrealistische Liebesschwüre auskommen.

Das Ende ist perfekt gelungen und damit wanderte der zweite Teil der Serie automatisch auf meinen Wunschzettel, zusammen mit dem weiteren von Ann Aguirre erhältlichen Roman "Die Enklave".

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Skin Game

Gefährliche Berührung
Verhängnisvoller Verrat




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.