Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Schattenwandler: Gideon

von Jacquelyn Frank

Erscheinungsdatum: Dezember 2009
Verlag: Egmont-lyx
Ausgabe: 400 Seiten, Taschenbuch
Preis: EUR 9.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
3201011

Klassisch-romantischer Fantasy Liebesroman nach bewährtem Muster, aber etwas blass.

    

Gideon ist der älteste der dämonischen Schattenwandler

und beschützt die seinen seit über 1000 Jahren. Als einzigster kann er sich noch an den großen Krieg der Schattenwandler gegen die Druiden erinnern. Der verschlossene Heiler verbringt ein zurückgezogenes Leben und gesteht sich keine Emotionen zu. Doch der schönen Magdelegna, der Schwester des Dämonenkönigs Noah, konnte er noch nie gut widerstehen.

Vor 9 Jahren zu Beltane erlag er kurz ihren Reizen und entlockte ihr einen Kuss. Beschämt stieß er sie von sich und seitdem herrscht kühle Distanz zwischen den beiden. Legna ist eine sehr begabte Geistdämonin und Empathin und lebt eigentlich ein ruhiges Leben im Schloss ihres Bruders. Doch eine innere Unruhe hat sie erfasst und nichts scheint mehr wie zuvor. Dann tritt Gideon erneut in ihr Leben und bald wird beiden klar, dass ihre Schicksal schon immer untrennbar verbunden waren. Sie kommen sich näher, und Gideon erkennt, dass nur die gefühlvolle Legna sein Herz erwärmen kann. Doch gleichzeitig bedroht eine große Gefahr die Dämonen: Jacobs Gefährtin Isabella wird brutal angegriffen und verliert beinahe ihr Kind. Welcher mächtige Feind kann derart gut informiert sein, dass er von Bellas Schwangerschaft wusste? Alle wissen, dass die Gefahr durch Magier und Nekromanten allgegenwärtig ist und Gideon und Legna müssen ihr Glück verteidigen.

Obwohl der zweite Teil der Schattenwandler Serie ähnlich inhaltslos und klischeehaft

ist wie der erste, hat er mir doch ein wenig besser gefallen. Gideon und Magdelegna sind ein schönes, harmonisches Paar. Er ist altmodisch, souverän, dominant und beschützend, sie ist weich, anschmiegsam, sensibel und doch nicht hilflos. Die klassische Kombination eben.

Wer gerne Christine Feehan liest, wird auch Jaquelyn Franks Romane mögen. Wer jedoch auf mehr Action, eine tiefgründigere Story oder überhaupt mehr Inhalt steht, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Auf etwas über 400 Seiten erlebt der Leser ellenlange Dialoge zwischen den Haupt- und Nebencharakteren, die jedes Detail zehnmal durchkauen. Unzählige Monologe und Gefühlsbetrachtungen machen das Buch zu einem wahren Kammerspiel, leider ohne dramarturgischen Anspruch. Die Wortwahl ist denkbar einfach, kurze Sätze und Umgangssprache machen die Lektüre zu einem leichten, schnell wieder vergessenen Schmachtfetzen. Die Erotikszenen sind lesenswert, schön ausgeschmückt und hoffnungslos romantisch. Es fehlen zum Glück die nervigen Albernheiten und derben Ausrutscher des ersten Teils. Legna ist mir viel sympathischer als Isabella und mir reichen schon die wenigen Auftritte, die diese zickige Person in diesem Teil hat.

Den Rest der Handlung bis auf die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten kann man getrost in die Schublade "1000mal-gelesen" schieben, frei von jeglicher Spannung inszeniert die Autorin einen unrealistischen Kampf zwischen den Schattenwandlern und den ach so bösen, menschlichen Nekromanten. Die Actionszenen sind dilettantisch und übertrieben dargestellt und da man schon vorher weiß, wie alles enden wird, hätte man sich die Worte auch sparen können.

Insgesamt ist die Geschichte um Gideon und Legna für Romantik-Fans durchaus einen Blick wert und hat auch ein gewisses "Heile-Welt-Suchtpotential", wie man es auch bei C. Feehan spüren kann. Obwohl sich alle ihre Bücher wie ein Ei dem anderen gleichen, kann man es nicht lassen, trotzdem immer wieder reinzuschauen. Es ist wohl der Ausflug in eine überromantisierte, realitätsfremde Welt mit unsagbar attraktiven Charakteren, der wahren, ewigen Liebe zwischen aufeinander geprägten Gefährten und einer kosmischen Sinnlichkeit, die man nur in solchen Geschichten erleben kann. Warum nicht?

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Schattenwandler

Jacob
Gideon
Elijah




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.