Urban

Fantasy

auf World of Armitage



Allie Beckstrom Serie Anita Blake Serie Nightcreature Serie Phoenix Chroniken Mercy Thompson Serie Night Huntress Serie Hollows Serie Otherworld Serie Midnight Hour Serie Phoenix Chroniken Stadt der Finsternis Serie Wolfshadow Serie

mehr...


...oder lieber Romantasy?

Blutjagd

von Kim Harrison

Erscheinungsdatum: September 2008
Verlag: Heyne
Ausgabe: Taschenbuch, Großformat, 700 Seiten
Preis: EUR 13,00
ISBN: 9783453532793


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
* * ** ** * * **

Tolles Buch, rasante Spannung und bis in die Einzelheiten entwickelte Charaktere. Urban Fantasy für Anspruchsvolle.

Nachdem Rachel den

Meistervampir Piscary nur mit Hilfe des Dämons Algaliarept hinter Gitter bringen konnte, ist sie dem verschlagenen Dämon jetzt einen Gefallen schuldig. Also beschwört Rachel ihn auf dem Friedhof hinter ihrer Kirche und er erscheint mit seiner Gefährtin Ceri. Durch eine List gelingt es Rachel, dem Dämon Ceri zu entreißen und seinem Versuch, sie ins Jenseits zu ziehen, zu entkommen. Die 1000 Jahre alte Elfe ist Rachel sehr dankbar und darf mit zu ihr. Ivy ist jedoch nicht sehr begeistert über die Mitbewohnerin, eifersüchtig wacht die Vampirin über ihre Freundin. Zugleich hat Rachel auch noch Ärger mit ihrem Freund Nick, der sich, seitdem er aus Versehen zu Rachel's Familiaris wurde, sehr von ihr distanziert hat. Nick verlässt die Stadt und Rachel ist am Boden zerstört, weil sie glaubt, dass ihre Beziehung zu Ende ist. Inzwischen läuft ihr Geschäft weiter und sie erhält zwei Aufträge: erstens den berühmten Sänger Takata auf seinem Konzert zu beschützen und zweitens den Rachel sehr bekannten Geschäftsmann Trent Kalamack als Bodyguard zu seinem Widersacher zu begleiten. Der zweite Auftrag sollte sich als wesentlich gefährlicher herausstellen. Damit Rachel überhaupt für Trent arbeitet, muss er im Gegenzug Informationen über ihren Vater und ihre Vergangenheit liefern. Rachel willigt missmutig ein. Trotz ihrer List hat Rachel aber immer noch mit dem Dämon zu kämpfen, der jedes Mal, wenn sie eine Kraftlinie anzapft, erscheinen kann. Als sie ihn erneut durch einen Unfall beschwört, gelingt es Algaliarept, die Familiaris-Beziehung zwischen Nick und Rachel zu lösen. Er will sie ins Jenseits ziehen. Wieder entkommt Rachel nur knapp und verletzt. Zu allem Übel verplappert sie sich auch noch über Trents wahre Identität, die eigentlich geheim bleiben sollte und der Pixie Jenks verlässt wutentbrannt das Team. Doch Rachel bleibt nicht viel Zeit zum Trauern. Der attraktive Vampir Kisten nutzt Nicks Abwesenheit aus, um sich an Rachel heranzumachen. Und Rachel merkt, dass sie geneigt ist, sich verführen zu lassen. Dann kommt der Tag, an dem Rachel Trent zu seinem Widersache Lee Saladan begleiten soll. Auf einem Kasinoboot sollen sie beiden langjährigen Kontrahenten im Drogengeschäft sich beschnuppern. Doch es kommt zur Katastrophe.

Es wird immer

besser, tatsächlich! Wo besonders der erste Teil viel Kennenlernarbeit der Charaktere leistete, ist jetzt beim dritten Band der Unterhaltungsfaktor deutlich gestiegen. Es gibt soviele entwickelte Nebenhandlungen, dass es als abwechslungsreiches Feuerwerk der Urban Fantasy bezeichnet werden kann. Rachel Morgen stolpert mehr oder weniger willentlich von einer in die nächste Katastrophe oder Überraschung und sämtliche Nebenfiguren tauchen wieder auf oder ändern ihre Beziehung zu Rachel. Die Autorin versteht es glänzend, selbst bekannten Charakteren neue Seiten abzugewinnen und es ist erstaunlich, wie vielschichtig Rachel oder ihre Vampirfreundin Ivy sein können. Selbst der glatte und gefährliche Kisten erscheint dieses Mal in einem anderen Licht und sorgt neben dem Dämon und Trent Kalamack für tolle Spannung und prickelnde Szenen. Letzteres ist eher auf Kisten bezogen... Schwerpunkt liegt natürlich weiterhin auf den mitreißenden Actionszenen und den vielfältigen Interaktionen der Figuren. Dabei bleibt Kim Harrison ihrem detaillierten und ausführlichen Schreibstil sehr treu und füllt mal wieder richtig viele Seiten. Es braucht schon ein wenig Konzentration, um allem wirklich aufmerksam folgen zu können, und ich finde es nicht empfehlenswert, das Buch einige Tage wegzulegen, um dann später weiterzulesen. Dafür ist das Szenario zu vielschichtig und man vergisst die wichtigen Kleinigkeiten. Also kann man sagen, je weiter die Serie voranschreitet, desto weniger halte ich sie geeignet für Gelegenheits-Fantasy-Leser und solche, die einfach nur oberflächlich bzw. simpel unterhalten werden wollen. Dafür bietet die Serie zuviele komplexe Hintergrundinformationen und eine zu langsame Entwickelung eines roten Faden, den ich selbst im dritten Band noch nicht so genau erkennen kann. Was ist das Ziel? Soll Rachel ihre Liebe finden? Soll sie ihre düstere Vergangenheit aufdecken? Was passiert mit Ivy? All diese Fragen. Zum Schluss noch der Tipp, nicht den Klappentext zu lesen! Er ist hohl und spiegelt nicht den Inhalt des Buches wieder bzw. nur einen schlecht ausgewählten Bruchteil.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

The Hollows Serie

Blutspur
Blutspiel
Blutmagie (Novelle)
Blutjagd
Blutpakt
Blutlied
Blutnacht
Blutflüstern (Novelle)
Blutskind
Bluteid
Blutdämon

Neuauflage:




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.