Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Psi-Gestaltwandler: Im Feuer der Nacht

von Nalini Singh

Erscheinungsdatum: Oktober 2009
Verlag: Egmont-Lyx
Ausgabe: kartoniert mit Klappe, 400 Seiten
Preis: EUR 9.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
2321213

Ein absolutes Muss - heiße Mischung aus Spannung und Erotik mit dem faszinierendsten Halb-Leopard der Welt!

    

Obwohl sie damals ihren eigenen Tod vorgetäuscht hatte

um sich vor Clay zu verstecken, bleibt Talin in ihrer Not keine andere Wahl mehr: sie braucht seine Hilfe, denn es werden immer mehr Kinder entführt und tot aufgefunden. Talin hat wenig Hoffnung, dass Clay sie jemals wieder akzeptieren könnte, hatte doch damals ihren Ziehvater ermodet, der Talin immer wieder missbraucht hatte. Seit diesem blutigen Ereignis ist Talin von der Gewalt traumatisiert und hat diverse psychische Probleme. Doch um ihrer Schützlinge willen - sie arbeitet für eine Organisiation namens Shine - will sie ihre Furcht vor Clay bezähmen und sich ihm nach 20 Jahren stellen. Als Clay seine Talin zum ersten Mal wiedersieht, fühlt er nur Wut und Abneigung, da sie ihn all die Jahre belogen hat. Doch gleichzeitig weckt sie wie keine andere seinen Beschützerinstinkt und sein Besitzdenken. Sofort erklärt er sich bereit, den Mörder der Kinder zu finden und auch Talins besonderen Zögling, Joaquin, zu retten. Talin hat nicht lange Zeit, sich über seine Kooperation zu freuen, denn bald wird sie selbst zur Zielscheibe der Attacken. Clay bringt Talin in sein Baumhaus im Revier der DarkRiver Leoparden um sie zu schützen. Bald kann sich Talin seiner verführerischen Nähe nicht mehr entziehen und das wilde Tier in Clay fordert Körperkontakt.

Was soll ich sagen dieses Buch ist fantastisch.

Ein wunderbarer, reißender Fluss aus Emotionen, Spannung, Erotik und Romantik. Die Charaktere, die Story, alles ist von der ersten Seite an beeindruckend und mitreißend. Auch wenn man nach der Lektüre der anderen Bände der Reihe nicht mehr ganz so von der Andersartigkeit der Medialen beeindruckt ist, haben sie lange nichts von ihrer Faszination verloren. Nalini Singhs Schreibstil ist perfekt, die Dialoge prickelnd nur so und es wird auf keiner Seite langweilig. Obwohl wir in diesem Buch permanent eine relativ blutige und brutale Kriminalgeschichte verfolgen, kommt nie das Gefühl auf, es würde sich hier nicht um eine erotische Story handeln. Die Annäherung von Clay und Talin ist atemberaubend schön, immer wieder gibt es kleine Momente und Andeutungen, eine langsame, wunderbare Entwicklung. Die Autorin hat diese Art der Romanze absolut perfektioniert, nichts wirkt künstlich, aufgesetzt oder überstürzt. Sie lässt ihren Personen Freiraum für Fehler, Irrtümer, Zögern und fordert am Ende doch alles von ihnen. Clay - ich liebe Clay - ist eine faszinierende, einnehmende Persönlichkeit, die herrlich besitzergreifend und erotisch beschrieben wird. Keine könnte ihm widerstehen... Seine tierische Seite wird facettenreich und einfühlsam dargestellt und macht Clay zu einer der interessantesten männlichen Hauptcharaktere in der paranormalen Literatur überhaupt. Talin ist stark aber verängstigt, ihre Emotionen sind tief hinter dem Trauma in ihr vergraben und es ist ein hartes Stück Arbeit für Clay, an sie heranzukommen. Doch dem erotischen Spiel einer Katze kann sich Talin nicht lange verschließen. Wunderbare Liebesszenen, heiße Dialoge, immer wieder eindeutige Anspielungen. Das führt unweigerlich dazu, dass man dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen kann, ich habe es innerhalb von 24 Stunden durchgelesen. Ein absolutes Highlight auf dem Paranormalen Markt, Im Feuer der Nacht lädt zum Immer-wieder-Lesen ein und hinterlässt ein prickelndes Gefühl, die Lust auf mehr davon. Hier stimmt wirklich alles: ein wunderschönes Cover, eine fehlerlose Übersetzung, ein relativ annehmbarer Preis. Danke.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Psi-Gestaltwandler

Leopardenblut
Jäger der Nacht
Eisige Umarmung
Im Feuer der Nacht
Gefangener der Sinne
Sengende Nähe
Ruf der Vergangenheit
Fesseln der Erinnerung
Wilde Glut
Lockruf des Verlangens
Einsame Spur
Geheimnisvolle Berührung

Leseprobe


Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Eva, 26. September 2010, 10:38