Urban

Fantasy

auf World of Armitage



Allie Beckstrom Serie Anita Blake Serie Nightcreature Serie Phoenix Chroniken Mercy Thompson Serie Night Huntress Serie Hollows Serie Otherworld Serie Midnight Hour Serie Phoenix Chroniken Stadt der Finsternis Serie Wolfshadow Serie

mehr...


...oder lieber Romantasy?

Nacht der Geister

von Kelley Armstrong

Erscheinungsdatum: September 2008
Verlag: Droemer/Knaur
Ausgabe: 534 Seiten, Taschenbuchformat
Preis: EUR 9,95
ISBN: 9783426500071


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
* ** * * * **

Interessanter Ausflug in die Geisterwelt - Geschmacksache.

Eve Levine ist

deprimiert. Seitdem sie ein Geist ist, kann sie ihre Tochter Savannah in der Menschenwelt nicht mehr beschützen. Zwar kann sie dort umherschweben und nach ihr sehen, doch eingreifen kann sie nicht. Kristof Nast, der mit ihr zusammen das Leben in der Geisterdimension bestreitet, leidet auch unter Eve's Schwermütigkeit und der Tatsache, dass sie ihr altes Leben nicht loslassen kann. Da erhält Eve eines Tages einen Aufgabe von den Parzen, den Hütern der Geisterwelt. Sie soll den Geist einer Nixe fangen, der seit Jahrhunderten in der Menschenwelt sein Unwesen treibt und dort für Chaos und Gewalt sorgt. Die Nixe kann sich in einen willigen Menschen hineinversetzen und als "Gewissen" fungieren. Somit kann sie latent gewaltbereite Menschen dazu bringen, die bösen Taten auch zu vollziehen. Engagiert macht sich Eve zusammen mit dem Engel Trsiel auf die Suche nach der Nixe. Zusammen recherchieren sie alle möglichen Mordserien in der Vergangenheit und finden weibliche Täter, die von der Nixe besessen sein könnten. Bald gerät Eve auf eine heiße Spur und findet eine der ehemaligen "Wirtinnen" der Nixe. Da diese immer noch geistig mit der Nixe verbunden sind, erhält Eve kurze Einblicke in die aktuellen Pläne des bösen Geistes. Während die Detektivarbeit fortschreitet, erahnt Eve nach und nach, dass diese Aufgabe noch einen anderen Sinn hat: sie soll die Aufnahmeprüfung für das Dasein als Engel darstellen. Als Engel könnte Eve in der Menschenwelt Kontakt mit Savannah aufnehmen und das erscheint ihr mehr als lohnenswert. Also macht sie sich umso enthusiastischer daran, die Nixe zu finden. Doch jene kennt ihre Widersacherin und es kommt zur Konfliktsituation als die Nixe Savannah, Paige und Lucas bedroht

Nacht der Geister

ist ganz solide Fantasy-Unterhaltung in bester Kelley Armstrong Manier. Die Geschichte ist einigermaßen komplex, konstant spannend und bietet auch einige schöne Begegnungen mit bekannten Charakteren. Allerdings hat mir Nacht der Geister nicht ganz so gut gefallen wie die vorigen Teile. Das mag zum einen am Charakter Eve Levine liegen. Irgendwie mochte da der Funke Sympathie nicht so überspringen. Eve blieb für mich recht unzugänglich und kalt und ihre Beziehung zu Kristof Nast ist zwei Drittel des Buches so gut wie nicht existent und später nur angedeutet. Natürlich habe ich keinen Liebesroman erwartet, schließlich kenne ich Kelley Armstrongs Stil mittlerweile, doch was hier geboten wird, fand ich ziemlich unterkühlt. Und da der Hauptcharakter selbst wenig Schwung in die Geschichte bringt, fand ich teilweise auch die Handlung etwas langwierig. Es dauert geraume Zeit, bis sie überhaupt auf die Spur der Nixe kommt und es füllt etliche Seiten, wie Eve herumirrt, Hinweisen nachgeht und doch wieder in einer Sackgasse landet. Der ganze Aspekt der Geisterwelt mit all ihren Feinheiten und Schichten ging auch nicht ganz so an mich. Da ist mir das Vampir- oder Werwolfgenre wesentlich lieber. Das ist im wahrsten Sinne des Wortes "greifbar". Irgendwie habe ich es nie so ganz in meinen Kopf gekriegt, dass Eve trotz ihrer Geistexistenz mit Kristof schlafen kann, dass sie etwas berühren kann in der Geisterwelt und trotzdem keine Gefühle hat, keinen Schmerz empfindet aber trotzdem leiden kann... Die Autorin verstrickt sich dann mit der Zeit etwas in komplizierten Details bezüglich der Engel, der Parzen, der Regeln der Geisterwelt etc. Erst zum Schluss wird die Handlung wieder spannend, und da erkannte ich auch den Stil von Kelley Armstrong wieder. Als Paige, Lucas und die immer noch nervige Savannah ins Spiel kommen, lockert sich alles deutlich auf und das Ende des Buches kann als gelungen bezeichnet werden.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Women of the Otherworld

Nacht der Wölfin
Rückkehr der Wölfin
Nacht der Hexen
Pakt der Hexen
Nacht der Geister
Blut der Wölfin
Ruf der Toten
Nacht der Dämonin

Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.