Urban

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Romantasy?

October Daye: Nebelbann

von Seanan McGuire

Erscheinungsdatum: Oktober 2010
Verlag: Egmont-lyx
Ausgabe: Klappenbroschur, größeres Format, 380 Seiten
Preis: EUR 12.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
1032211

Spannender Fantasy-Krimi mit einer sympathischen Heldin.

    

Und mal wieder kann die Privatdetektivin October Daye

den Sommerlanden nicht lange fern bleiben: ein Auftrag von Silvester Torquill bringt sie zurück nach Faerie. Zusammen mit dem jungen Quentin soll sie in ein benachbartes Königreich reisen um dort herauszufinden, was mit Silvesters Tochter January passierte, zu der jeglicher Kontakt abgebrochen ist. Schon bald erreichen die beiden das abgelegene Anwesen, hinter dessen Mauern sich die Computerfirma ALH befindet. Bereits nach wenigen Minuten merkt October, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht und dass es um viel mehr geht, als nur January davon zu überzeugen, sich bei ihrem Vater zu melden. Seltsame Morde überschatten die Arbeit bei ALH...

Fast drei Jahre hat der zweite Teil dieser Serie

auf meinem SUB gewartet und ist dadurch keinen Deut schlechter geworden :-)
Nebelbann ist ein spannender, unterhaltsamer Fantasy-Krimi, in den man auch komplett ohne das Vorwissen aus dem ersten Band einsteigen kann. Aus der Sicht des Faerie-Mischlings October Daye entwickelt sich eine mitreißende Geschichte um Morde, Verdächtigungen und Intrigen. Besonders hervorzuheben ist die Verschleierung des Täters, über dessen Identität ich bis zum Schluss im Dunkeln getappt bin.

Es macht Spaß, die Protagonistin zu begleiten, sie ist einfallsreich, mutig, eigensinnig, aufopferungsvoll und ein klein wenig schusselig. Ihre Emotionen hat sie auch manchmal nicht im Griff, aber sie ist alles andere als abgehoben oder naiv. Sie hat ein großes Herz für ihre Freunde und nimmt ohne Zweifel große Gefahren auf sich, um ihre Lieben zu beschützen. Das Thema Liebe und Romantik kommt recht kurz in diesem Buch, wird aber auch nur lapidar angeschnitten in Form von kurzen Schwärmereien und ein paar Kuss-Szenen. Im Vordergrund steht Octobers Ermittlungsarbeit und die birgt immer neue Überraschungen und magische Details. Das World Building der Autorin ist großartig, und ich mochte all die Details über das Feenland, die verschiedenen Rassen und ihre Eigenarten. In bunten Farben und niemals langweilig beschreibt Seanan McGuire eine Parallelwelt, in der die Zeit anders läuft, sich Orte verschieben und der Tod trotz Unsterblichkeit droht.

Sobald October bei ALH ankommt (dessen Abkürzung dem Originaltitel A Local Habitation entspricht), wandelt sich die Story in ein Kammerspiel, denn für den Rest des Buches wird sie diesen geheimnisumwobenen Ort nicht mehr verlassen. Die Seiten füllen sich mit Gesprächen mit den Mitarbeitern, die allesamt mysteriös oder seltsam anmuten. Als Leser sucht man instinktiv bei jedem nach Hinweisen darauf, dass er der Täter sein könnte und es wird ganz geschickt davon abgelenkt, wer tatsächlich der Übeltäter ist. Trotz Octobers Bemühungen geschehen immer mehr Morde und gegen Ende wird es richtig spannend. So ganz logisch fand ich die Auflösung nicht (und leider auch ein klitzekleines bisschen klischeehaft), aber das mindert den Lesespaß überhaupt nicht. Überhaupt ist Nebelbann eines der besten Bücher, die ich in diesem Jahr gelesen habe und ich freue mich schon auf den dritten Teil. Ab dem vierten muss man dann leider im amerikanischen Original weiterlesen, denn die Weiterveröffentlichung auf Deutsch wurde vom Egmont Lyx Verlag eingestellt.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

October Daye

Winterfluch
Nebelbann
Nachtmahr

Leseprobe


Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.