Urban

Fantasy

auf World of Armitage



Allie Beckstrom Serie Anita Blake Serie Nightcreature Serie Phoenix Chroniken Mercy Thompson Serie Night Huntress Serie Stadt der Finsternis Serie Wolfshadow Serie

mehr...


...oder lieber Romantasy?

Midnight Hour: Die Stunde der Hexen

von Carrie Vaughn

Erscheinungsdatum: September 2009
Verlag: Heyne
Ausgabe: Paperback broschiert, Großformat, 448 Seiten
Preis: EUR 12,00
ISBN: 978-3-453-53314-1


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
* *** ** *** ***

Erzählerisch brillanter, paranormaler Krimi mit einer unvergleichlich sympathischen Heldin

Eigentlich hatte Kitty

Denver hinter sich gelassen, wollte sich nie wieder in den Einflussbereich ihres ehemaligen Rudelführers Carl begeben. Ihre Radiosendung nimmt sie von außerhalb auf, und ansonsten versucht sie, ihr Zweierrudel mit Ben zu arrangieren. Dann eines Tages bekommt sie Besuch von Rick, einem mächtigen Vampir, der dem Meister von Denver, Arturo, die Stirn bieten will. Als er um Kittys Hilfe bittet, lehnt sie jedoch ab. Und weder die Anfrage der berühmten Musicalsängerin Mercedes Cook, die in Kittys Sendung ihr Vampirdasein der Öffentlichkeit preisgeben will, noch der Anruf der Kommissarin Hardin, dass es Denver seltsame Raubüberfälle gegeben hat, können Kitty aus ihrem Exil locken. Erst die Nachricht, dass ihre Mutter an Krebs erkrankt sei und ins Krankenhaus müsse, lässt Kitty sofort reagieren. Völlig aufgelöst, rast sie mit Ben nach Denver um ihrer Familie beizustehen. Natürlich kann sie ihre Anwesenheit nicht lange geheim halten und sie wird zusehends doch in die örtlichen Kämpfe zwischen Rick und Arturo verwickelt. Das Interview mit Mercedes sorgt nicht zuletzt dafür, dass Kitty zum Dreh- und Angelpunkt einer Revolution in Denver wird.

In Midnight Hour -

Die Stunde der Hexen bekommen wir keine einzige Hexe zu sehen - aber das macht nichts. Das Buch ist einfach großartig, der bisher beste Teil der Reihe. In bester erzählerischer Manier entwickelt Carrie Vaughn eine spannende, mitreißende Geschichte, in der Kitty wirklich zeigen kann, was in ihr steckt. Wenn man die vorangeganenen Teile gelesen hat, kann man deutlich eine Entwicklung bei Kitty verzeichnen, sowohl was ihr Selbstbewusstsein als auch die Beherrschung ihrer Lykantropie betrifft. Die Zeit der Unterdrückung in Carl und Megs Rudel ist seit einem Jahr vorbei und Kitty hat sich ihr eigenes Leben und ein Zweierrudel mit Ben aufgebaut. Auch wenn sie manches Mal noch in ihr altes unterwürfiges Fluchtverhalten zurückfällt, hat sie sich doch generell zu einer stärkeren Persönlichkeit entwickelt, die Verantwortung übernehmen kann und die Rolle des Alphaweibchens anstrebt. Sie ist sehr menschlich, intelligent, gefühlvoll, ehrgeizig, begeisterungsfähig, natürlich und einfach sympathisch - eine rundum tolle Heldin. Der kürzlich zum Werwolf gemachte Anwalt Ben passt wunderbar in ihre Seite, seine Ruhe und Souveränität bestärken Kitty, wenn sie mal wieder Opfer ihrer Sorgen und Gedanken um alles mögliche ist.

Sämtliche Nebenfiguren sind authentisch, liebevoll ausgearbeitet und passen perfekt in die Rahmenhandlung. Sie sind es, die Kitty in gewisse Situationen manövrieren, die sie manipulieren, motivieren und auch enttäuschen können. Alle Zahnräder greifen gelungen ineinander und machen die ganze Geschichte zu einem ausgewogenen, absolut lesenswerten Krimi ohne Längen oder Schwächen. Auch wenn es weder heiße Liebesszenen, schillernde Gestalten noch dramatisierte Dialoge gibt, geht das Buch weit über Oberflächlichkeit hinaus. Es ist die bodenständige Natürlichkeit der Charaktere, die den Leser anspricht und Kitty als Person hat noch so viel Potential, das es zu entdecken gibt. In Die Stunde der Hexen meistert sie einen weiteren großen Schritt in ihrer Entwicklung und ich bin schon sehr gespannt, was die weiteren Teile bringen werden. Zum Schluss noch etwas zum Äußeren des Buchs: Anscheinend gerät es immer mehr in Mode, statt einem fest gebundenen Buch ein größeres Hardcover Format mit oder ohne Klappenbroschur zu produzieren, für das dann Preise zwischen 12 und 15 EUR verlangt werden. Diese Entwicklung finde ich einerseits gut, da ich selbst keine gebundene Bücher kaufe wegen des hohen Preises, andererseits sind 15 EUR auch schon ein Batzen Geld. Und von der Qualität kommt diese sogenannte HC Klappenbroschür natürlich nicht an ein gebundenes Buch heran.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Midnight Hour Serie

Die Stunde der Wölfe
Die Stunde der Vampire
Die Stunde der Jäger
Die Stunde der Hexen
Die Stunde der Spieler
Die Stunde des Zwielichts




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.