Urban

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Romantasy?

Mercy Thompson: Spur der Nacht

von Patricia Briggs

Erscheinungsdatum: Februar 2009
Verlag: Heyne
Ausgabe: Taschenbuch 450 Seiten
Preis: EUR 7.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
0132103

Beste Unterhaltung mit einer unschlagbaren Heldin und dem perfekten Paranormalen Flair! Lesen!

    

Seit Mercy in die Vampir-Mordgeschichte verwickelt gewesen war,

ist ihr Leben nicht mehr zur Ruhe gekommen. Auch jetzt werden ihre Detektiv-Fähigkeiten erneut gefragt, nämlich vom Feenvolk. Sie erfährt, dass ihr guter Freund und Kfz-Meister Zee von der Polizei wegen Mordverdachts verhaftet wurde. Sofort möchte sich Mercy für Zee einsetzen und fährt ins Feenvolk-Reservat um dort Nachforschungen anzustellen, auch wenn sie weiß, dass es sehr gefährlich werden kann, in den Angelegenheiten des Feenvolks herumzuschnüffeln - im wahrsten Sinne des Wortes.

Also sammelt Mercy in Koyotengestalt Hinweise an den verschiedenen Tatorten, doch eine wirkliche Spur kann sich noch nicht herauskristallisieren. Klar ist, dass Mercy als Walker viel zu viel Einblick in das wahre Aussehen des Feenvolks hat und sich dadurch sowohl den Zorn der Grauen Lords als auch den der mächtigen Einwohner zuzieht. Nebenbei ist Mercys Privatleben auch völlig aus der Bahn geraten, seit sie zwischen Samuel und Adam steht. Mit Samuel verbindet sie ihre Vergangenheit und ist für sie unmöglich, ihn wirklich loszulassen. Doch der Alpha Adam übt eine unleugbare Faszination auf Mercy aus und sie muss ständig fürchten entweder schwach zu werden oder einen Krieg zwischen Samuel und Adam heraufzubeschwören. Sie weiß, dass sie diese Entscheidung nicht lange aufschieben kann. Auf einem Musikfestival lernt Mercy dann Tim kennen, der sich sowohl in Feenfolklore als auch im Flirten ganz gut auskennt. Dadurch knüpft Mercy eine Verbindung mit einer Anti-Feenvolk Verbindung, die im Privaten gegen das andere Volk hetzt. Ist hier wohl der Mörder zu finden? Bald gerät Mercy in große Gefahr und alles, weil sie es nicht lassen kann, sich überall einzumischen...

Ich kann nur sagen: ich war begeistert.

Wenn überhaupt möglich ist hier noch eine Steigerung zu Band 1 und 2 zu verzeichnen. Mit dichten, atmosphärischen Worten wird die Suche nach Hinweisen auf den Mörder beschrieben und es ist faszinierend, wie der Leser stetig und unaufhaltsam in die Geschichte verwickelt und nach Strich und Faden verwirrt wird. Durch die Ich-Perspektive bleibt alles im Dunkeln, was Mercy auch nicht sehen kann und obwohl ich gerne mal in Samuels oder Zees Kopf schauen würde, erhält das doch nachhaltig die Spannung eben nicht alles zu wissen. Die ganze Krimi-Handlung ist sehr gut durchdacht, hat einen packenden Showdown und fantastische Überraschungen.

Es scheint, als wäre die Welt des Feenvolks voll von Geheimnissen und magischen Dingen, die alle irgendwie auch historisch belegt sind. Bei Patricia Briggs ist nichts einfach nur von weit hergeholt, sondern alles findet seine Wurzeln in der Bibel, Weltgeschichte oder Legenden. Besonders gelungen und prickelnd fand ich die Dreieckskonstellation Mercy-Samuel-Adam. Mit erfrischenden Andeutungen und tollen Werwolfszenen versteht es die Autorin, die Welt der Werwölfe von der der Menschen klar abzugrenzen und wunderbar interessant zu machen. Hier stimmt einfach alles: Spannung bis zur letzten Seite, tolle Kampfszenen, eine verzwickte Mordserie und viel Fantasie. Mercy Thompson at her best - leider müssen wir bis zum nächsten Band lange warten, und es ist nicht Im Schatten des Wolfes, wie fehlerhaft vom Verlag angekündigt! Dieser gehört zur neuen Serie Alpha & Omega, die nicht direkt mit Mercy zu tun hat!

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Mercy Thompson

Ruf des Mondes
Bann des Blutes
Spur der Nacht
Zeit der Jäger
Zeichen des Silbers
Siegel der Nacht




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.