Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Breeds: Dashs Bestimmung

von Lora Leigh

Erscheinungsdatum: Mai 2013
Verlag: Egmont-Lyx
Ausgabe: Taschenbuch kartoniert mit Klappe, 304 Seiten
Preis: EUR 9.99


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
2311001

Erotische Fantasy

    

Der Soldat Dash Sinclair trägt Wolfsblut in sich.

Als er im Kampf schwer verwundet wird, halten ihn nur die Briefe eines kleinen Mädchens am Leben. Doch als Dash nach seiner Genesung die junge Cassie und ihre Mutter Elizabeth besuchen will, muss er feststellen, dass sie auf der Flucht sind. Unbekannte wollen Cassie entführen.

Kurz gesagt ist Dashs Bestimmung

die unweigerliche Zusammenführung zweier Charaktere, die zum großen Teil auf sexueller Anziehung basiert. Der Rest ist Geschichte bzw. völlig uninteressant konstruiertes Beiwerk.

Der super maskuline Einzelkämpfer Dash hat Elizabeth dazu auserkoren, seine Gefährtin zu sein, ganz egal, ob er sie vorher je gesehen hat oder nicht. Es reicht schon, dass die kleine Cassie ihm eine Zeit lang Briefe geschrieben hat. Diese Begründung für eine Paarung fand ich etwas arm und weit hergeholt und ich konnte auch den ganzen Roman über nicht nachvollziehen, warum ausgerechnet Dash so auf Elizabeth fixiert ist. Aber hinterfragen sollte man ohnehin keines der Motive in diesem Buch, also lehnte ich mich zurück und ließ mich von den heißen Erotikszenen überschwemmen, die erfrischend explizit und abwechslungsreich sind. Bei Lora Leigh sind die männlichen Vertreter immer fast außerirdisch gut bestückt und haben alle eine "anatomische Besonderheit", die sich direkt auf den Sex auswirkt. Ein spannendes Element und es erinnert mich immer ein wenig an "meinen" Rehvenge aus Black Dagger.

Insgesamt greift die Autorin hier eine Menge bekannter Klischees ab, von dem berühmten Katz- und Mausspiel zwischen den Helden bis hin zum Niedlichkeitsfaktor durch ein kleines Mädchen. Eigentlich dient all dies nur als Vorlage für noch mehr Erotikszenen und kann getrost nach Beenden des Romans wieder vergessen werden. Ein wenig Zusammenhang zu den vorherigen Teilen gibt es jedoch, denn die Gemeinschaft der Breeds wächst und entwickelt sich. Die Darstellung der politischen und gesellschaftlichen Hintergründe ist allerdings mehr als dürftig und grässlich schwarz-weiß gezeichnet. Die bösen bösen machtgierigen Menschen und so....

Als nette, prickelnde Unterhaltung für zwischendurch ist Dashs Bestimmung aber auf jeden Fall geeignet und da ich in letzter Zeit gerne zu "Hirn-Abschalt-Literatur" greife, ist mir das gerade recht.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Breeds

Callans Schicksal
Tabers Versuchung
Dashs Bestimmung
Bradens Vergeltung




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.