Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Guardians of Eternity: Nur ein einziger Biss

von Alexandra Ivy

Erscheinungsdatum: Juni 2010
Verlag: Blanvalet
Ausgabe: 448 Seiten, Taschenbuchformat
Preis: EUR 8.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
2212001

Sexy-leichte Romantic Fantasy

    

Noch ist ungeklärt, warum der rebellische Anführer

der Werwölfe, Salvatore, so großes Interesse an der jungen Darcy Smith hat. Styx, der Meister aller Vampire, genannt Anasso, jedenfalls hat nicht vor, Salvatore seine Pläne schmieden zu lassen. Also entführt er Darcy kurzerhand und bringt sie in sein Versteck. Die junge, allein lebende Vollwaise Darcy schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durchs Leben, immer mit der Angst im Nacken, jemand könnte herausfinden, dass sie nicht wie die anderen ist. In ihr schlummern geheime Kräfte, sie ist stärker und heilkräftiger als normale Menschen und ihre Alterung scheint bei zwanzig Jahren stehen geblieben zu sein. Doch trotz seiner Macht kann Styx nicht feststellen, was für ein Wesen Darcy wirklich ist. Er weiß nur schnell eines: sie ist verführerisch, wunderschön und sexy. Der sonst eher kühle, distanzierte Vampir verfällt zusehends der mutigen, schlagfertigen und leidenschaftlichen Darcy. Und auch wenn diese weiß, dass man seinem Entführer nicht trauen kann, flößt ihr Styx ein nie gekanntes Verlangen ein. Aber zwischen ihnen schwebt stets das große Geheimnis um Darcys wahre Existenz und den Grund, weswegen sie für die Werwölfe unfassbar wichtig ist.

Nach dem dritten Band bin ich froh,

dass ich die Serie nach dem miserablen ersten Teil nicht sofort abgebrochen habe. Alexandra Ivy hat sich mit jedem Band gesteigert und präsentiert mit Nur ein einziger Biss eine amüsante, Liebesszenenreiche und sympathische Romantic Fantasy. Auch wenn der Plot wie die beiden anderen sämtliche Klischees abgreift und billige Situationskomik von nervigen Sidekicks versucht, die Seiten zu füllen, konnten mich dieses Mal die beiden Hauptcharaktere mehr überzeugen. Styx ist der typisch dominante, distanzierte und herrschsüchtige männliche Part, der seine Gefühle tief vergraben hat und im Grunde übermächtig und unbesiegbar ist. Darcy ist ein mutiger, wild entschlossener, sturer Wirbelwind mit einem wirklich guten Herzen und engelsgleicher Sanftmut. Selbst ihre ärgsten Feinde möchte sie noch schonen... Ein schöner Kontrast zum kampfsüchtigen Styx, der jeder Bedrohung gleich den Kopf abschlagen will. Die Autorin bietet viele schöne, erotische Szenen, immer wieder geben die beiden Hautpfiguren ihrem Verlangen nacheinander nach und es wird nicht langweilig. Zwischendurch trifft man auf alte Bekannte aus den vorigen Teilen und schmunzelt über Szenen mit Abby, Dante, Shay und Viper. Eine angenehme Überraschung war auch der Gegenspieler Salvatore, der sich nicht als typischer Bösewicht mit hässlicher Visage und nerviger Hirnlosigkeit entpuppt, sondern attraktiv, gerissen und vielschichtig ist. Prädestiniert für eine eigene Story :-) Nur ein einziger Biss ist ein paranormaler Liebesroman zum Schwelgen für alle Fans von ultra-männlichen Vampiren mit hüftlangen, weißblonden oder silbernen Haaren, mächtigen Muskeln, unerreichten Liebhaberfähigkeiten und der Sehnsucht nach einer Gefährtin für Ewig. Der Roman hat all dies verpackt in extrem leichter, flüssig zu lesener Kost, dargestellt in kurzen, umgangssprachlichen Dialogen, vielen Emotionen, irrationalen Handlungen, Herz-Schmerz und Drama. Es wird übertrieben und in Gefühlsausbrüchen gebadet. Aber mit Charme und obwohl streckenweise hart an der Grenze zum Trash, fand ich das Buch dank seiner sympathischen Hauptfiguren durchaus lesenswert.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Guardians of Eternity

Der Nacht ergeben
Der Kuss des Blutes
Nur ein einziger Biss
Im Bann der Nacht
Im Rausch der Dunkelheit
Wächterin des Blutes
Fesseln der Finsternis
Der Dunkelheit versprochen
Gejagte der Nacht




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.