Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Gilde der Jäger: Engelskrieger

von Nalini Singh

Erscheinungsdatum: Mai 2012
Verlag: Egmont-Lyx
Ausgabe: kartoniert mit Klappe, 432 Seiten
Preis: EUR 9.99


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
2211102

Hochstilisierte Romanze mit grausamen Horror im Hintergrund.

    

Im Hudson River wird der abgetrennte Kopf

eines jungen Blutsaugers gefunden. Der Schädel weist seltsame Tätowierungen auf, die sich der Vampir Dmitri nicht erklären kann. Als rechte Hand des Erzengels Raphael muss er die Ermittlungen übernehmen, da sich sein Sire und dessen Gefährtin Elena noch in Japan aufhalten.

Um dem Rätsel auf die Spur zu kommen und den Täter zu finden, fordert Dmitri Hilfe bei der Gilde der Jäger an. Den Auftrag übernimmt Honor St. Nicholas - doch der Fall reißt alte Wunden auf: die Jägerin wurde einst von einer Horde Vampire zwei Monate lange gefangen gehalten und grausam misshandelt. die Spuren der Qual haben Narben an ihrem Körper und ihrer Seele hinterlassen, doch Dmitri fühlt sich sofort zu der grünäugigen Schönheit hingezogen. Auch Honor kann der gefährlichen Attraktivität des Vampirs kaum widerstehen, obwohl es ihr schwerfällt, ihren Schmerz und ihre Angst hinter sich zu lassen [...] innerer Klappentext (c) Egmont Lyx

Engelskrieger sollte mein letzter Versuch sein

, zur Gilde der Jäger Serie zurückzufinden - ich hatte so viele positive Kritiken darüber gelesen. Obwohl das Buch ganz gut war, konnte es mich nicht davon überzeugen, die Reihe weiterzuverfolgen, und ich werde lieber bei der Psi-Gestaltwandler Serie von Nalini Singh bleiben.

Wie auch schon die Vorgänger ist diese Geschichte eine stark dramatisierte, in all ihrer Perfektion klinische Liebesgeschichte mit Horror-Elementen. Den Ton, den die Autorin in dieser Serie anschlägt, finde ich sehr ermüdend und verkünstelt, all das Posieren, Strahlen und Innehalten der Charaktere, all ihre übermenschlich schönen Facetten, all ihr Schmerz.
Dmitri ist ein ganz ansehnlicher gequälter Alphaheld mit trauriger Vergangenheit. Seine machohaften, dominanten Allüren fand ich amüsant und unterhaltsam, sexy ist er natürlich auch. Honor ist auf ihre Art eine schrecklich zugerichtete, verängstigte Person, die sich an ihre innere Stärke klammert um Dmitri und all dem Grauen zu begegnen. Ich schwankte immer zwischen Mitleid und Verständnislosigkeit für sie und letzten Ende blieb sie mir fern und unsympathisch.

Neben den beiden grausamen Mördersuchen, bei denen viel Blut fließt, entwickelt die Autorin zwischen Dmitri und Honor eine Art seltsame Anziehungskraft, die viel auf unterdrückter Sexualität basiert. Das kann zu sehr prickelnden Situationen führen, aber irgendwie kam es verwaschen rüber durch unzählige, zähe Rückblicke in die Vergangenheit. Vor allem Dmitris extreme Liebe zu seiner verstorbenen Ehefrau und die Vermischung von ihr und Honor hat mir überhaupt nicht gefallen. Es war, als hätte Honor im Laufe der Geschichte ein wenig von ihrem Selbst aufgegeben, um das zu sein, was Dmitri will.
Überdies gibt es wieder viel zu viel Füllmaterial, schwelgende, überkandidelte Passagen voller schön anzusehender Nichtswürdigkeiten. Wie ätherisch der und der Engel ist, wie mitternachtsblau die Flügel, wie hart das Leben etc. Ich überblättere solche Längen mittlerweile gnadenlos, denn ich finde sie tragen überhaupt nichts zur Atmosphäre bei. Ich bewundere Nalini Singh im Allgemeinen für ihre Fähigkeit, Emotionen der Charaktere bis aufs Genaueste darzustellen, doch hier kommt mir alles sehr überzeichnet vor. Honor ist ein rohes Ei, das ständig über unfassbaren Schmerz stolpert und extremen körperlichen Aussetzern unterworfen ist, die Dmitri natürlich nicht verborgen bleiben. Eine derartige Auslieferung kann nur mit einer völligen Verweichlichung des Macho-Helden ausgeglichen werden...und ratet mal was passiert...

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Gilde der Jäger

Magische Verführung
Engelskuss
Engelszorn
Engelsblut
Engelskrieger




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.