Urban

Fantasy

auf World of Armitage



Allie Beckstrom Serie Anita Blake Serie Nightcreature Serie Phoenix Chroniken Mercy Thompson Serie Night Huntress Serie Hollows Serie Otherworld Serie Midnight Hour Serie Phoenix Chroniken Stadt der Finsternis Serie Wolfshadow Serie

mehr...


...oder lieber Romantasy?

Tiger Eye

von Marjorie M. Liu

Erscheinungsdatum: November 2007
Verlag: Blanvalet
Ausgabe: 446 Seiten, Taschenbuchformat
Preis: EUR 7,95
ISBN: 9783442244973


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
** * ** * **

Fantasy-Abenteuer nach bewährtem Muster für einen verregneten Nachmittag.

Dela verbringt ihren

Urlaub in China und wird auf einem anitken Markt auf eine Schatulle aufmerksam. Eine alte Frau drängt sie ihr geradezu auf und Dela kauft das schöne Stück. Zurück im Hotel öffnet sie sie und vor ihr steht der attraktive und geheimnisvolle Hari. Von ihm erfährt sie, dass er vor 2000 Jahren im Kampf gegen einen mächtigen Magier unterlag und so in die Schatulle gebannt wurde. Es liegt ein Fluch auf ihm, der ihm befiehlt, jedem, der die Schatulle öffnet, bis zu seinem Tod zu dienen.

Hari selbst ist ein Gestaltwandler (Tiger), doch der Magier hat ihm sein Fell gestohlen und so kann er sich nicht mehr verwandeln. Dela empfindet sofort Sympathie für Hari und es kommt für sie überhaupt nicht in Frage, ihn für ihre Zwecke auszunutzen, wie es ihre Vorgänger getan haben. Sie verspricht Hari sogar, ihm zu helfen, sein Fell wieder zu finden. Zunächst ist Hari erfahrungsgemäß sehr misstrauisch, doch nach und nach ist er von Delas guten Absichten überzeugt und die beiden kommen sich auf der gefährlichen Suche nach dem Fell immer näher. Die aufkommende Romanze wird aber von dem Magier unterbrochen, der seine Schatulle zurückhaben will. Dela und Hari flüchten nach Kalifornien, zum Hauptstützpunkt der Dirk und Steele Agentur, wo Dela Hilfe von den anderen Mitarbeitern bekommt. Doch in einem unachtsamen Moment wird Dela entführt und der Magier verlangt Hari im Austausch für ihr Leben...

Tiger Eye ist

ein unterhaltsames und leicht zu lesendes Buch. Die abenteuerliche Geschichte wird bunt ausgeschmückt und ansprechend präsentiert. Der Schreibstil von M. Liu ist locker und dennoch ernsthaft. Im Vergleich zu dem zweiten Band Shadow Touch geht es hier überhaupt nicht düster oder bedrohlich zu. Hauptaugenmerk liegt auf der Entwicklung der beiden Hauptcharaktere und der Abenteuer, die sie dann zusammen erleben. Zwischendurch gibt es schöne Beschreibungen vergangener Ereignisse, Monologe und etwas Lückenfüllerei.

Meiner Ansicht nach hätte das Buch auch locker 150 Seiten weniger haben können ohne irgendetwas an Qualität einzubüßen. Hari ist ein sympathischer Charakter mit der nötigen Portion Mut, Heldenhaftigkeit und Sexappeal. Dela ist auch recht nett, manchmal etwas unlogisch aber das stört nicht. Spannend ist die Geschichte durchaus, trotz Vorhersehbarkeit. Es gibt ein paar überraschende Wendungen und gegen Ende gibt es einen packenden Showdown. Die Liebesgeschichte ist zwar im Vordergrund, aber es passiert in dieser Hinsicht nicht viel. Dela und Hari sind entweder schüchtern oder misstrauisch oder sie haben keine Zeit. Dadurch zieht sich ihre Romanze zwischendurch wie Kaugummi und der Leser empfindet es so, als würde die Autorin das möglichst lange aufschieben um weiter Seiten füllen zu können.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Dirk & Steele Serie

Tiger Eye
Shadow Touch
Geliebte des Feuers
Der Kuss der Katze
Der Ruf der Sirene





Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.