Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Dark: Gefangene deiner Dunkelheit

von Christine Feehan

Erscheinungsdatum: November 2010
Verlag: Luebbe
Ausgabe: 448 Seiten, Taschenbuch
Preis: EUR 7.99


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
3201000

Lahmer, unglaubwürdiger Teil mit einer unmöglichen Protagonistin. Schade.

    

Zusammen mit den Karpathianern Riordan und Juliette

begibt sich die Psychologin MaryAnn auf eine einsame Dschungelinsel um dort die Jaguarmenschen Jasmine und Solange zu finden. MaryAnn ist noch sehr mitgenommen von den vorangegangenen Ereignissen, der Begegnung mit Destiny und den Karpathianern im Allgemeinen. Nur kurz hat sie auf dem Fest den düsteren Manolito de la Cruz gesehen, doch bereits dort übte er eine ungeheure Faszination auf sie aus. Durch einen tödlichen Kampf verletzt, hatte MaryAnn den Karpathianer aber sterben sehen und seither leidet sie sehr. Auf der Insel will sie seine Leiche finden um ihn noch einmal sehen zu können. Manolito selbst befindet sich in einem grauenhaften Zustand, geschwächt von den Verletzungen ruht er in der Erde und sein Geist befindet sich in der Schattenwelt, dem Zustand zwischen Leben und Tod. Hier versuchen die Vampire seine dunkle Seite zu wecken um ihn zu verderben. Doch Manolito weiß, dass er in MaryAnn seine Gefährtin und damit seine Rettung gefunden hat, er weiß zwar noch nicht ihren Namen, doch sie wird ihm gehören.

Ich verfolge die Serie nun schon treu über viele Jahre

und es gab immer mal Höhen und Tiefen. Leider ist Gefangene deiner Dunkelheit meiner Ansicht nach ein stilistischer und inhaltlicher Rückschritt. Obwohl es in jedem Buch immer um das Gleiche geht - ein Karpathianer findet seine Gefährtin - kann man diese Minimalhandlung doch gut oder auch schlecht präsentieren. Ich muss sagen, hier habe ich mich einige Male sehr über haarsträubende Dialoge und vor allem über den Charakter MaryAnn geärgert. Während Manolito der typische, ultra-maskuline, ätherisch schöne Mann mit tortured hero Hintergrund ist, kommt MaryAnn als hysterische Schickse daher, der man es absolut nicht recht machen kann. All ihre Gefühlsregungen und Handlungen unterliegen einer nervigen, ständig wechselnden Laune, deren Beweggründe sich mir zu keiner Zeit erschlossen haben. Die schlimmsten Beispiele: Sie ärgert sich, dass ihr Manolito vor dem Kampf keine Designerjeans angezaubert hat (sondern nur eine 08/15), so hätte sie wenigstens hübsch ausgesehen beim Sterben. Verletzt (und es sind Fleischfetzen (!) rumgeflogen) liegt MaryAnn da und muss sich erstmal ihr Haar zu einem Zopf flechten, weil sie sich dadurch attraktiver fühlt. Sie kämpft sich mit Insekten- und Pfefferspray durch Horden von Feinden. Das bei weitem unerträglichste aber sind ihre hysterischen Hass-Anfälle und ihre Pseudo-Dominanz, die sie Manolito entgegenbringt, sobald ihr die Situation scheinbar aus der Hand gleitet. Es gibt Szenen, da himmelt sie ihn erst an, sehnt sich nach seiner Liebe und glaubt, für immer mit ihm leben zu können, dann guckt er kurz schief und sie schreit ihn an, er solle doch zur Hölle fahren und noch so andere Schimpfworte aus der untersten Schublade. Da hat es bei mir echt aufgehört mit dem Lesespaß und ich habe seitenweise vorgeblättert. Eigentlich hätte ich dem Buch die denkbar schlechteste Wertung geben müssen, allein schon wegen der Rahmenhandlung um die Liebesgeschichte herum, die nur als katastrophal zu beschreiben ist. Die Gründe für die zwei Sterne sind 1. meine Nostalgie und der unerklärliche Suchtfaktor der Serie und 2. die Liebesszenen, die so schwülstig-romantisch sind, dass man sich darin förmlich auflöst. Alles andere ist eine stilistische und erzählerische Zumutung! Das Setting sollte mit der privaten, einsamen Dschungelinsel wohl exotisch wirken und Frau Feehan ergeht sich in blumigen Beschreibungen der Natur, der Tiere und des Klimas. Wohnen tun die guten Leute aber in einem hochmodernen, gigantischen Palast, der jeden Luxus bietet und mit Marmor ausgekleidet ist. Wie realistisch, dass mitten auf einer einsamen Insel jemand Tonnen von Marmor ankarren lässt, um sein Haus zu bauen, das passt ja dann auch wunderbar in die Landschaft... Und von diesen Details gibt es unzählige Weitere, irgendwann habe ich nur noch den Kopf geschüttelt. Des weiteren hat Frau Feehan wohl ihre Leidenschaft für Gestaltwandler entdeckt und vermischt diese mit den Vampiren. Leider finde ich diese Mixtur höchst misslungen und die ganzen paranormalen Elemente, die jetzt in den Protagonisten "schwelen", entziehen sich gegenseitig die Faszination. Auf einmal gibt es Magier, Jaguar-Gestaltwandler, Werwölfe usw. Was eine Bereicherung sein könnte, wird zu einer konfusen Ansammlung von "ich fühle den Werwolf/Magier/Jaguar in mir und er will, dass..." Es ist wohl so, dass keiner mehr aufgrund des normalen intellektuellen Verstandes reagieren kann, alle handeln nur noch "instinktiv", sei es, weil es karpathianisches, übermächtiges Verlangen ist, oder animalische Dominanz, oder etwas völlig Unbeeinflussbares. Das bewirkt, dass sämtliche Handlungen ad absurdum geführt wurden, sie wirken lächerlich in ihrem Pathos, ihrer großartigen Unvermeidlichkeit und all dem Brimborium. Eine alberne, Designerklamotten-süchtige Psychologin hüpft mit "igitts" durch den Dschungel, fragt sich, was sie hier überhaupt macht und findet sich in dutzenden Sexszenen mit einem austauschbaren männlichen Superhelden wieder. Kommen wir dann noch zu dem, was das Buch rettet: die Liebesszenen. Es gibt deren viele, viele, ständig fassen sich die Protagonisten an, ein Blick führt zum Dahinschmelzen und der Leser bekommt wie ein Mantra eingetrichtert, wie wunderschön und männlich Manolito ist, sein glänzendes schwarzes Haar... hach ja. Ehrlich gesagt hatte ich nach diesem Buch überhaupt keine Lust mehr auf den nächsten Teil. Gewohnheitsmäßig wird mich die Sucht nach dieser Reihe aber spätestens in einem Jahr zum Kauf des nächsten Teils nötigen, warum auch immer...

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Dark

Mein dunkler Prinz
Dunkle Macht des Herzens
Der Fürst der Nacht
Magie des Verlangns
Dunkle Sehnsucht des Verlangens
Gefährlicher Verführer
Dunkles Begehren
Dunkler Rausch der Sinne
Dunkle Symphonie der Liebe
Dunkles Spiel der Leidenschaft
Dunkler Ruf des Schicksals
Verführer der Nacht
Schatten der Versuchung
Dunkles Fest der Leidenschaft
Gefangene deiner Dunkelheit




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.