Urban

Fantasy

auf World of Armitage



Allie Beckstrom Serie Anita Blake Serie Nightcreature Serie Phoenix Chroniken Mercy Thompson Serie Night Huntress Serie Hollows Serie Otherworld Serie Midnight Hour Serie Phoenix Chroniken Stadt der Finsternis Serie Wolfshadow Serie

mehr...


...oder lieber Romantasy?

Dark Future: Herz aus Eis

von Eve Kenin

Erscheinungsdatum: Oktober 2011
Verlag: Knaur
Ausgabe: Kartoniert mit Klappe, 320 Seiten
Preis: EUR 9,99
ISBN: 978-3-426-50924-1


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
* ** *** ** ** ***

Toll präsentierter, mitreißender Sci-Fi-Thriller mit einer wunderbaren Liebesgeschichte.


Seit sie denken

kann ist Raina Bowen auf der Flucht: ihr Vater wurde vor ihren Augen getötet und im Nacken sitzt ihr Erzfeind: der grausame Industriemagnat Duncan Bane. Als Kind war sie ihm in die sadistischen Hände gefallen und war ganz knapp entkommen. Seither sinnt Duncan auf Rache. Raine verdient ihren Lebensunterhalt als Truckerin und transportiert Lebensmittel durch die unwirtliche Eiswüste des Ödlands, in dem sie lebt. Nach diversen Biokatastrophen hat sich die Welt verändert und ist teils zu einem lebensfeindlichen Planeten geworden. Die Menschen im Ödland sind arm und Korruption ist an der Tagesordnung.
Doch Raina hat ein Ziel: sie will ein Preisgeld für eine Lieferung gewinnen und dazu braucht sie eine Transportlizenz. Diese sollte ihr durch einen Kontaktmann übergeben werden. Doch das Treffen verläuft ganz anders als erwartet, erstens ist der Kontaktmann namens Wizard ein umwerfend attraktiver Einzelkämpfer, und zweitens hat er nicht die Lizenz, die Raina braucht. Als sie in eine Falle von Duncan Banes Handlangern geraten, muss Raina fliehen und nimmt Wizard mit sich. Doch was verbirgt der geheimnisvolle und fast unmenschlich emotionslose Kämpfer vor ihr?

Das war wohl

DER Überraschungshit für mich in diesem Herbst. Was als Spontankauf angefangen hat, ist nun der bisher beste Sci-Fi Roman, den ich gelesen habe. Eine stimmige, in sich abgeschlossene Geschichte voller Spannung, Romantik und tollen Charakteren.
Die Protagonistin Raina ist tough, unabhängig und doch verletzlich. Mit unerschütterlicher Hartnäckigkeit verfolgt sie ihre edlen Ziele und denkt immer zuerst an das Wohl anderer. Auch wenn ihre moralischen Grundsätze teilweise ein wenig zu überzogen waren, mochte ich sie von Anfang an, mochte ihren Mut, ihre trockene Schlagfertigkeit und die gefühlvollen Monologe, die sie führt (ohne in die Ich-Perspektive zu wechseln). Ihr Konterpart Wizard ist der interessanteste Held, dem ich seit langem begegnet bin. Seine roboterhafte, analytische Art und die vielen Geheimnisse, die ihn umgeben, werden geschickt eingesetzt, um die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Raina himmelt ihn permanent an - das war etwas nervig - aber irgendwann habe ich das auch getan :-)

Zusammen spielen sie das alte Katz- und Mausspiel, in dem man sich erst trotz unleugbarer körperlicher Anziehung nicht leiden kann/will und später vor Gefühlen kaum noch weiß, wohin. Besonders Wizards persönliche Entwicklung, die ab und zu aus seiner eigenen Sicht beschrieben wird, fand ich exzellent erdacht und präsentiert. Zusammen stürzen sie durch eine spannende Geschichte, die natürlich auf eine Showdown mit Duncan Bane hinausläuft. Bis dahin aber versteht es Eve Kenin jedoch perfekt, ihre Trümpfe zu platzieren und Raina langsam durch die ganzen Verwicklungen blicken zu lassen.
Dass es doch einige sehr heiße Liebesszenen gibt, hätte ich nicht erwartet, hat mich aber positiv überrascht. Insgesamt ist die Romanze erfrischend kitschfrei und birgt durch Wizards ungewöhnliche Art viele Momente, in denen ich schmunzeln musste. Aber nicht, weil es lustig war, sondern weil ich so etwas auch gerne einmal gesagt bekommen würde. In so einem relativ kurzen Roman hat man lange nicht so viel Zeit, einen Charakter kennen zu lernen, wie in einer fortlaufenden Serie, dennoch werden Raina und Wizard dem Leser gut nahe gebracht und es gibt hoch emotionale, aufgeladene Momente, in denen man richtig mitfiebern kann. Ruck zuck hatte ich die 330 Seiten durchgelesen und hungere jetzt nach mehr.

Herz aus Eis ist übrigens ein relativ loser Teil der "Shomi" Serie, einer Sci-Fi Reihe von unterschiedlichen Autoren. Eve Kenin ist ein Pseudonym der Autorin Eve Silver, die auch hierzulande mit der Otherkin Reihe bei Mira Taschenbuch Verlag zu lesen sein wird. Nach diesem tollen Lesevergnügen werde ich auch ganz sicher dort einen Blick drauf werfen.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Shomi Serie

Herz aus Eis
Herz aus Feuer

Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Boo, 22. Februar 2012, 12:46