Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Immortals after Dark: Flammen der Begierde

von Kresley Cole

Erscheinungsdatum: April 2012
Verlag: Egmont-lyx
Ausgabe: Taschenbuch, 400 Seiten
Preis: EUR 9.99


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
3222022

Lockere Romantik-Unterhaltung mit Spaß und Fantasie.

    

Vor vielen Jahrhunderten hat die Walküre Lucia

ihre Jungfräulichkeit der Göttin Skadi geopfert um im Gegenzug die Macht zu erhalten, mit ihrem Bogen unfehlbar schießen zu können. Seither gilt sie als ehrgeizige und ernste Jägerin und durchstreift die Mythenwelt zusammen mit ihrer Freundin Regin auf der Suche nach Bösewichten. Ihre wahre Aufgabe aber liegt in der endgültigen Vernichtung des Gottes Cruach, der einst Lucias Verderben war. Nur mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten kann sie ihn zur Strecke bringen.

Eines Tages trifft sie den Lykae Prinzen Garreth MacRieve, der seit dem Verschwinden seines Bruders Lachlain die Herrscherrolle im Werwolfrudel übernommen hat. Auch wenn sie es sich nicht eingestehen will, ist Lucia fasziniert von dem attraktiven Mann. Für den Lykae allerdings ist alles klar: Lucia ist seine Gefährtin. Von nun an folgt er ihr auf Schritt und Tritt und versucht, ihr verschlossenes Herz zu erobern. Doch er kennt ihr dunkles Geheimnis nicht...

Flammen der Begierde ist eine kleine Romantasy Perle mit Witz, Tempo und Erotik.

Der besitzergreifende Super-Macho Garreth verfolgt seine Auserwählte bis ans Ende der Welt und obwohl sie ihm lange die kalte Schulter zeigt, öffnet sie ihm letzten Endes doch ihr Herz... ein Klassiker unter den Liebesgeschichten und immer wieder gut.

Lucias Keuschheits-Zwang kommt stellenweise etwas unlogisch daher und wird am Ende auch dämlich aufgelöst, des weiteren fand ich die Abenteuer-Reise auf dem Amazonas etwas in die Länge gezogen. Die Auftritte der irrsinnigen Walküren-Wahrsagerin Nîx passen mir immer noch nicht, auch wenn ich mich nach so vielen Teilen langsam daran gewöhnen kann. Kresley Cole setzt Nîx meiner Meinung nach bewusst ein, um Ungereimtheiten in der Logik ihrer Geschichte auszubügeln und Passagen zu straffen, die sonst langen Erklärungen bedurft hätten. Genauso nervig ist der ständige Einsatz von Handys, die immer Netz haben und immer geladen sind, auch nach wochenlanger Schiffsreise mitten im südamerikanischen Regenwald...Und als letzten Negativpunkt kann ich noch die banal-gewaltlastige Darstellung des bösen Gottes Cruach anbringen, der in einem wahren Gemetzel haust und solch ekelhafte Details überhaupt nicht nötig gehabt hätte (eher ein bisschen mehr Grips).

Abgesehen davon gibt es eine rasante Achterbahnfahrt der Gefühle, einige tolle, sinnliche Szenen und einen ultra-maskulinen Werwolf, der für seine Gefährtin sein Leben geben würde *mjammm*. Nebendran erfindet Kresley Cole einige interessante Randcharaktere und verknüpft alles irgendwie mit dem großen Roten Faden der sich durch ihr Universum zieht. Auf dem Weg zur Akzession finden sich viele Paare aus der Mythenwelt und ich mag die zahlreichen Ausblicke und Mutmaßungen. Der gruselige Vampir Lothaire tritt hier auf und ich freue mich schon auf die Geschichte, die ihm gewidmet ist!

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Immortals after Dark

Nacht des Begehrens
Kuss der Finsternis
Versuchung des Blutes
Tanz des Verlangens
Verführung der Schatten
Zauber der Leidenschaft
Eiskalte Berührung
Flammen der Begierde
Sehnsucht der Dunkelheit
Versprechen der Ewigkeit




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.