Urban

Fantasy

auf World of Armitage



Allie Beckstrom Serie Anita Blake Serie Nightcreature Serie Phoenix Chroniken Mercy Thompson Serie Night Huntress Serie Hollows Serie Otherworld Serie Midnight Hour Serie Phoenix Chroniken Stadt der Finsternis Serie Wolfshadow Serie

mehr...


...oder lieber Romantasy?

Für immer untot

von Karen Chance

Erscheinungsdatum: Januar 2010
Verlag: Piper
Ausgabe: Taschenbuch, 400 Seiten
Preis: EUR 8,95
ISBN: 978-3492291866


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
* ** *** ** * ***

Komplexe, magisch-fantasievolle Urban Fantasy, auf die man sich einlassen muss

Zusammen mit dem

abtrünnigen Zirkelmagier John Prittkin ist Cassie verzeifelt auf der Suche nach dem Codex Merlini, einem Zauberbuch, das einen Gegenzauber zum Geis enthalten soll, der sie und den Meistervampir Mircea aneinander bindet. Durch den Geis geschwächt, geht es Mircea immer schlechter und auch Cassie kann kaum gegen das Verlangen ankämpfen, das der Zauber verstärkt. Doch es ist nicht so einfach, den Codex zu finden, ist er doch ein hoch geheimes Buch von unfassbarem Wert, welches in der Vergangenheit vom Zauberer Merlin verfasst wurde. Wieder einmal ist Cassie auf sich selbst gestellt, sie weiß nicht, ob sie Prittkin vertrauen kann, denn dieser will den Codex vernichten. Auch andere sind hinter Cassie her: der Senat der Vampire, die nach der Macht des Codex gieren, der König aus dem Feenland und die Dunklen Magier. Eine atemberaubende Jagd beginnt und Cassie muss zurück in die Vergangenheit, ins Paris des Jahres 1793 um den Codex zu finden.

Der dritte Teil

der Reihe um die Seherin Cassandra Palmer ist bislang der beste. Mit dem Vorwissen aus den beiden vorangegangenen Bänden bietet sich dem Leser hier ein Feuerwerk an Action, Verwicklung, paranormalen Wesen, feinem bissigen Humor und einer kleinen aber prickelnden Portion Erotik. Doch auch wenn man bereits mit Cassies Welt vertraut ist, wird die Lektüre nicht unbedingt leichter. Karen Chance schafft gerne komplexe Konstellationen mit mehreren Handlungssträngen gleichzeitig, die sich ineinander verstricken, voneinander abhängen und doch nie aufgelöst werden. Sie bringt unzählige Nebenpersonen und -kreaturen, hat zu jedem Detail, jeder Aktion, jedem Gesichtsausdruck ein paar Worte übrig. Mittels ausgedehnter Rück- und Vorblicke kreiert sie ein genaues Bild ihrer Personen und deren Hintergrund. Und durch dieses Chaos lässt sie die Protagonistin Cassie stolpern, die zwar in ihrer Rolle als Pythia dazu gelernt hat, oftmals jedoch weiterhin hilflos bleibt. Das Geschehen brodelt um sie herum, reißt sie mit, zwingt sie zu handeln. Machmal hat sie mir aber auch einfach leid getan, denn eigentlich wollte sie doch nur ein ruhiges, friedliches und eben normales Leben.

Der Grund, weswegen sich Für immer Untot positiv aus der Serie abhebt ist die Konzentration auf den einen Handlungsstrang, in dem es um den Zauber zwischen Mircea und Cassie geht. Es lässt sich ein wenig der Rote Faden erkennen und die Autorin spielt geschickt mit den Konsequenzen eines solchen Bindungszaubers und lässt einige sehr erotische und vampirisch-blutige Szenen entstehen. Der Zwiespalt, in dem sich Cassie in Bezug auf Mircea befindet, kommt gut zur Geltung, obwohl sie niemals von ihm abhängig sein will, kann und will sie seiner Verführungskunst nicht widerstehen. Im Hintergrund schreitet die Geschichte des Krieges um die Herrschaft der Welt voran, da intrigieren Vampire gegen Magier und man hat bereits im ersten Teil der Serie gemerkt, dass Karen Chance sich da eine langwierige und komplexe Story ausgedacht hat. Keinesfalls ist dies hier eine 08/15 Urban Fantasy Serie mit linearem Plot und den typischen Charakteren, die ihre Rollen erfüllen. Cassie ist keine furchtlose, in Leder gekleidete Amazone, die persönliche Rachepläne verwirklichen will oder ähnliches. Und auch wenn der Fantasy Anteil sehr hoch ist, bleibt Cassie als Charakter am Boden und schlägt sich durch mit all ihren Fehlern und Unwissenheiten. Sie ist manchmal etwas nervig, hat einen bissigen, zynischen Humor und einen untrüglichen Sinn dafür, in Schwierigkeiten zu geraten. So manches Mal habe ich die Augen verdreht und gedacht: "Hätte sie doch..." Aber glatt läuft es eben nicht bei Cassandra Palmer. Auch wenn der steinige Weg nun mal eben der anstrengendere ist. Für eine lockere Abendunterhaltung, bei der man sich nicht sehr konzentrieren muss, taugt das Buch jedenfalls nicht. Ist man für einen Moment unaufmerksam, verliert man schnell den Faden, oder verpasst ein wichtiges Detail in einer der zahlreichen ausführlichen Erklärungen über das Warum und Wieso.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Cassandra Palmer Serie

Untot mit Biss
Hinreißend untot
Für immer untot
Unwiderstehlich untot
Verlockend untot

Leseprobe

Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.