Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Das Buch der Vampire: Schwärzeste Nacht

von Colleen Gleason

Erscheinungsdatum: August 2009
Verlag: Blanvalet
Ausgabe: Taschenbuch, 400 Seiten
Preis: EUR 9.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
1132203

Durchdachter, glänzend spannender Vampirkrimi mit ein bisschen Romantik.

    

Noch ein Jahr nach dem grausamen Tod ihres Ehemanns Philipp

trauert Victoria sehr um ihn und macht sich heftige Vorwürfe, ihn in die Vampirjägersache hineingezogen zu haben. Sie zieht sich vollkommen zurück und legt auch ihre vis bulla ab. Doch bald ruft die Jagd wieder und Victoria wagt sich in die dunklen Straßen Londons. Zwar ist die Vampirkönigin Lilith geflohen, doch die Bedrohung hört nie auf. Einer Eingebung folgend sucht sie die alte Bar auf, die Sebastian gehörte, bevor sie niederbrannte.

In einer geheimen Kammer stößt sie auf zwei unheimliche Gestalten - ein Vampir und ein fast nicht zu tötender Dämon. Am Tatort findet Victoria eine seltsame Marke, ein Erkennungszeichen. Mit der Hilfe ihrer Tante identifiziert sie es als Symbol der Tutela, einer italienischen Art Sekte, die Vampire verehren und sie unterstützen. Victoria findet heraus, dass es Nedas, einem mächtigen Sohn Liliths in Italien gelungen ist, Akvans Obelisken zu finden, ein mächtiges Artefakt, mit dem eine Armee der Untoten geweckt werden kann. Die Venatoren wissen, dass diese Bedrohung unbedingt aufgehalten werden muss. Ohne sich es zu versehen, steckt Victoria wieder mitten im Abenteuer, dazu kommt noch der verführerisch-geheimnisvolle Sebastian Vioget, der immer im falschen Moment aufzutauschen scheint und das Mysterium um Max, den anderen Venator. Seit dem Sieg über Lilith scheint er verschwunden zu sein. Victoria reist nach Venedig, die Suche beginnt...

Schwärzeste Nacht ist eine wirklich sehr gelungene Fortsetzung

der Reihe "Das Buch der Vampire". Wo ich im ersten Teil noch "Anlaufschwierigkeiten" hatte (Charaktere ungewohnt, Liebesgeschichte etwas schmalzig, Vampire sind böse), erlaubte es der zweite Band voll in die Geschichte einzutauchen. Wenn man sich erst einmal damit abgefunden hat, dass Vampire eben nicht die perfekten Liebhaber, sondern eher grausame Mörder sind, erfreut man sich bei Colleen Gleason an einem spitzfindigen, präzisen Schreibstil mit gut platzierten Dialogen und schlüssigem Aufbau.

Victoria ist mir immer noch nicht so sehr ans Herz gewachsen, dennoch kann man sich gut mit ihr identifizieren und sie handelt nachvollziehbar. Was den wirklichen Reiz dieser Serie ausmacht, sind die anderen Charaktere, die zum großen Teil mit wunderbarem Geschick beschrieben sind. Max und Sebastian sind beide ausgezeichnet dargestellt und keinesfalls leicht durchschaubar. Überhaupt gibt es ständig Überraschungen und nicht selten entpuppt sich eine als harmlos-freundlich bekannte Figur als erbitterter Feind. Allein schon durch diese gut durchdachten Charaktere erhält die Geschichte viel Spannung und bleibt bis zur letzten Seite ein atemberaubendes Leseerlebnis. Zwischen vielen Actionszenen in denen Victoria ihr Kampfgeschick beweisen kann, gibt es auch ein paar heiße Szenen, die wirklich ansprechend, niveauvoll beschrieben sind. Die Verbindung Sebastian - Victoria hat noch viel unerschöpftes Potential. Überhaupt versteht es die Autorin meisterhaft, den Leser immer weiter in das Gardella-Universum hineinzuziehen. Hat man am Anfang ebenso wie Victoria nicht viel Ahnung, erschließen sich einem im Laufe der Zeit immer mehr Geheimnisse und Geschichten.

Froh bin ich über die neutrale Erzählperspektive, denn so kann man ab und an eine Situation aus Max' oder Sebastians Blickwinkel sehen. Bevor man Schwärzeste Nacht zu Hand nimmt, würde ich unbedingt vorher die Lektüre des ersten Teils empfehlen, ansonsten verpasst man wichtige Details und kommt nicht voll in die Geschichte hinein. Insgesamt entpuppt sich diese Serie als ein spannender Krimi-Geheimtip für anspruchsvollere Leser. Ein bisschen zu kühl ist mir die Atmosphäre manchmal, das gibt ein paar minimale Abstriche. Aber von Frau Gleasons Erzähltechnik und Spannungserzeugung könnten sich Autorinnen wie Alexandra Ivy und Alyssa Day mal einige Scheiben abschneiden...

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Das Buch der Vampire

Bleicher Morgen
Schwärzeste Nacht
Blutrote Dämmerung
Brennendes Zwielicht
Sanfte Finsternis




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.