Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Das Buch der Vampire: Blutrote Dämmerung

von Colleen Gleason

Erscheinungsdatum: Oktober 2009
Verlag: Blanvalet
Ausgabe: Taschenbuch, 400 Seiten
Preis: EUR 9.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
1132203

Anspruchsvoll-spannende Unterhaltung mit tollen Charakteren.

    

Nachdem es gelungen war, Akvans Obelisk zu zerstören,

war die verhehrende Bedrohung durch den Dämon erst einmal gebannt. Doch das Opfer, Eustacias Tod, nagt schwer an Victoria. Dass es ausgerechnet der immer loyale Max gewesen war, der den Todesstreich versetzte, bringt Victoria als neuer Illa Gardella, der Anführerin der Venatoren, immer neue Momente der Verzweiflung und Trauer.

Doch viel Zeit bleibt ihr nicht um zu trauern, denn in Rom gerät sie erneut in ein gefährliches Abenteuer. Es werden enthauptete Tiere gefunden und Victoria erfährt von einer geheimen, alchemistischen Tür, hinter der sich ein wild umkämpftes Geheimnis verbergen soll. Drei Schlüssel öffnen das Schloss und einer war im Armband ihrer Tante. Es scheint, als würden die Vampire, die in Rom in zwei verfeindeten Banden herrschen, sehr großes Interesse an den Schlüsseln zeigen. Zusammen mit den Venatoren begibt sich Victoria auf die Suche nach dem wahren Hintergrund und gerät in große Gefahr. Kann sie Sebastian, dem Enkelsohn des mächtigen Vampirs Beauregard vertrauen? Soll sie den zarten Annäherungsversuchen von Zavier, einem ihrer Venatoren nachgeben? Wie nie zuvor ist sich Victoria ihrer Einsamkeit, aber auch ihrer großen Verpflichtung als Anführerin der Gardellas bewusst.

Wie auch schon der Vorgänger ist Blutrote Dämmerung

ein absolut makellos aufgemachter, spannender Vampirroman. Glück hat, wer ihn erst liest, wenn bereits der nächste Teil erhältlich ist denn ich sage gleich, die Enden sind immer Cliffhanger - und nicht zu knapp. Colleen Gleason lässt es auf den ersten 50 Seiten stets etwas langsamer angehen, gibt kleine Rückblicke und beleuchtet nochmals die Charaktere. Doch dann stürzt sich alles in waghalsige Abenteuer und prickelnde Romanzen.

Dieses Buch ist eine perfekte Mischung aus anspruchsvoll-spannender Unterhaltung und der romantisch-erotischen Suche einer starken Frau nach einem ebenbürtigen Partner. Das interessanteste daran sind die vielschichtigen, komplex handelnden Charaktere, die alle die Fähigkeit zur Weiterentwicklung haben und absolut nicht durchsichtig oder langweilig sind. Nun im dritten Teil kennt man Victoria, Max und Sebastian schon ganz gut und dennoch gelingt es der Autorin spielend, ihnen allen immer wieder neue Seiten abzugewinnen. Die Geschichte wechselt des öfteren die Erzählperspektive, so dass man nicht alles nur aus Victorias Blickwinkel zu sehen bekommt. Zu wissen, was sie nicht weiß, kann einem ganz schön Nerven rauben...

Für Leser, die einen modernen, umgangssprachlichen Schreibstil (so wie bei Alexandra Ivy oder Alyssa Day) bevorzugen, ist die Reihe Das Buch der Vampire nicht ganz so empfehlenswert. Schließlich bleibt die Autorin strikt bei der damaligen Sprache und lässt ihre Figuren auch nicht salopp werden. Die Liebesszenen sind erotisch, aber dominieren keinesfalls die Bücher. Vorwiegend geht es um den Kampf gegen die Vampire und in dem Fall auch gegen Dämonen. Zuletzt wird der Leser mit ungeduldiger Erwartung auf den nächsten Band zurückgelassen und wir hoffen, dass es einen unvergleichlichen Showdown geben wird und dass Victoria den Richtigen für sich findet.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Das Buch der Vampire

Bleicher Morgen
Schwärzeste Nacht
Blutrote Dämmerung
Brennendes Zwielicht
Sanfte Finsternis




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.