Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Midnight Breed: Gesandte des Zwielichts

von Lara Adrian

Erscheinungsdatum: November 2009
Verlag: Egmont-Lyx
Ausgabe: 400 Seiten, Taschenbuchformat
Preis: EUR 9.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
1223003

Ein weiterer, mitreißender Teil der Serie.

    

Nachdem Andreas Reichen alles verloren hatte:

seine Familie, seinen dunklen Hafen und seine Geliebte Helena, lebt nur noch Hass und Zorn in ihm. Als Pyromane kann er unglaubliche Feuerkräfte entfachen, die jedoch außerhalb seiner Kontrolle sind. Voll Rachsucht zieht Reichen durch Norddeutschland und ermordet alle Handlanger William Roths, der seiner Meinung nach den vernichtenden Schlag gegen Reichen angeordnet hatte. Bald gelangt Reichen auch an Roths Gefährtin, die schöne Claire.

Und hier wird der Stammesvampir schmerzhaft mit seiner Vergangenheit konfrontiert: Claire war einst Reichens angebetete Geliebte, die er jedoch verließ als die ersten Anzeichen seiner Pyromanie auftraten. Aus Angst, sie zu verletzen, war er ohne Erklärung verschwunden und hatte eine zutiefst verletzte Claire sitzen lassen. Jetzt sehen sie sich wieder und erneut verfällt er ihrer Verführungskraft. Auch Claire hat Reichen nie vergessen können. Doch hat ihre Liebe eine Chance?

Gesandte des Zwielichts bietet alles,

was wir von Lara Adrian gewohnt sind: Spannung, harte Kerle, sanfte Weiblichkeit, erotische Szenen in denen es auch mal deutlicher wird und explosive Kampfsituationen. Ich war besonders gespannt auf die Geschichte um Andreas Reichen, da er ja ein Deutscher Vampir ist - und das kommt nicht allzu oft vor. Leider schafft es die Autorin nicht, ihm irgendetwas "Deutsches" einzuhauchen und auch das Setting könnte irgendwo in den USA sein. Also ist es trotzdem ein ganz normaler Vampirerotik-Roman nach klassischem Muster.

Der Charakter Andreas Reichen hat mir ganz gut gefallen, eine sehr harte, kampferprobte Person mit ganz vergrabenen romantischen Gefühlen. Es ist gut beschrieben, wie seine emotionale, weiche Seite in Claires Gegenwart immer mehr zutage tritt. Natürlich kann er nicht sofort nachgeben, also zieht sich das Hin und Her bis fast zum Schluss des Buches. Claire hat mir mehr gelegen, sie war von Anfang an zielstrebig, mutig und gefasst. Sie wusste, sie will Andreas zurückerobern und verfolgt diesen Plan mit aller Hartnäckigkeit. Leider fand ich die Liebesszenen in dieser Folge nicht ganz so gut gelungen, sie waren recht derb, kurz und noch unromantischer als wir es von Lara Adrian gewohnt sind.

Dafür wird die allgemeine Hintergrundgeschichte um den Kampf des Ordens um Lucan gegen den abtrünnigen Dragos und seinem Gen-Eins-Vampir ordentlich vorangetrieben. Die Bedrohung der gesamten Welt durch die steuerbaren Kampfmaschinen, die die Nachkommen des gefangenen Gen-Eins sind wird immer deutlicher und es wird klar, dass ein fulminanter Endkampf bevorsteht. Es wird klar, dass die Romane nach dem Muster angeordnet sind: erst finden alle Krieger ihre Gefährtin und dann muss die Welt gerettet werden. Auch wenn Gesandte des Zwielichts größtenteils nicht viel Neues bietet ist es dennoch ein spannender, ausgewogener Vampirroman in einwandfreiem, unterhaltsamen Schreibstil und interessanten Charakteren. Auf seine eigenen Weise sind all die Krieger ebenso weltfremd wie die Black Dagger Bruderschaft und allesamt sind unglaublich attraktiv, sexsüchtig und unbesiegbar, aber wer will das nicht...

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Midnight Breed

Geliebte der Nacht
Gefangene des Blutes
Geschöpf der Finsternis
Gebieterin der Dunkelheit
Gefährtin der Schatten
Gesandte des Zwielichts
Gezeichnete des Schicksals
Geweihte des Todes
Gejagte der Dämmerung
Erwählte der Ewigkeit

Leseprobe


Was meint ihr dazu:

« zurück

Passwort: