Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Midnight Breed: Gefangene des Blutes

von Lara Adrian

Erscheinungsdatum: September 2007
Verlag: Egmont-Lyx
Ausgabe: 462 Seiten, Taschenbuchformat
Preis: EUR 9.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
2212002

Klassische Vampirerotik nach bekanntem Muster.

    

Eines Abends auf der Jagd gerät der mächtige Dante

in einen gemeinen Hinterhalt der Rogues und kann sich nur schwer verletzt aus der Situation retten und flieht. Auf seiner Flucht gerät er zufällig an die abgelegene Tierarztpraxis von Tess und schleppt sich mit letzter Kraft hinein. Tess erschrickt zu Tode, als der blutüberströmte und halbtote Dante auftaucht, doch seinem Blutdurst kann sie nicht entrinnen. Ohne Nachzudenken beißt Dante die junge Frau und nährt sich an ihrem Blut um sich selbst zu retten.

Doch dass Tess eine Stammesgefährtin ist, damit hätte er niemals gerechnet. Nun, da er ihr Blut getrunken hat, ist ein Teil der ewigen Verbindung zwischen ihnen besiegelt und Dante kann Tess für immer spüren. Nur dass er das überhaupt nicht will. Dante wehrt sich zunächst mit Händen und Füßen gegen diesen Bund und will sein Leben als einsamer Krieger nicht aufgeben. Doch eine weitere Bedrohung, um die sich die Vampirkrieger kümmern müssen, führt Dante wieder zurück zu Tess: in der Stadt wird eine üble Droge verbreitet, Crimson genannt, die bei Vampiren den Blutrausch auslöst und sie in Rogues verwandelt. Die Spur führt Dante zu Ben, der ausgerechnet Tess Mitarbeiter in der Tierklinik ist. Als Dante herausfindet, dass Ben auch noch mit Tess zusammen war und immer noch an ihr interessiert ist, erwacht sein Besitzerinstinkt mit aller Macht.

Gefangene des Blutes ist ein würdiger Nachfolger

von Geliebte der Nacht. Dante hatte man ja schon ansatzweise im ersten Band kennengelernt. Wie auch Lucan ist er groß, attraktiv, mächtig und .. triebgesteuert. Nach bekanntem Muster entwickelt sich hier eine Liebesgeschichte, die man immer wieder gerne liest. Zuerst hassen sie sich - dann lieben sie sich. Fantastisch. Die beiden Hauptcharaktere werden eingängig beschrieben und es gibt viele sehr lesenswerte Dialoge zwischen den beiden. Die Liebesszenen sind wie schon von Lara Adrian gewohnt sehr erotisch und mitreißend. Besonders der Blutaustausch ist etwas ganz besonderes und man wird ganz kribbelig..

Die Nebenhandlung um die Droge und den Ex-Freund Ben ist etwas lästig, aber recht spannend. Ben ist ein grässlicher Kerl und Dante wird im Gegensatz zu ihm geradezu glorifiziert. Diese klare Trennung zwischen Gut und Böse kommt manchmal etwas drastisch und konstruiert rüber, aber das macht die Story einfach und locker lesbar. Man weiß ohnehin, wie es ausgeht. Nichtsdestotrotz wird eine gewisse Spannung aufgebaut und auch gehalten. Auch das Wiedersehen mit Lucan und den anderen freut den Fan der Serie und nach kurzer Zeit merkt man, dass man das Buch schon ausgelesen hat. Bis zum nächsten Mal, Lara Adrian.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Midnight Breed

Geliebte der Nacht
Gefangene des Blutes
Geschöpf der Finsternis
Gebieterin der Dunkelheit
Gefährtin der Schatten
Gesandte des Zwielichts
Gezeichnete des Schicksals
Geweihte des Todes
Gejagte der Dämmerung
Erwählte der Ewigkeit



Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.