Urban

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Romantasy?

Blutsbande: Die Verwandlung

von Jennifer Armintrout

Erscheinungsdatum: Oktober 2007
Verlag: Mira Taschenbuch
Ausgabe: 464 Seiten, Taschenbuchformat
Preis: EUR 7.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
0132203

Unbedingt lesen! Wer nicht allzu sensibel bei Gewaltdarstellungen ist, hat hier ein exzellentes Buch vor sich!

    

Beruflich hat Carrie eigentlich alles erreicht,

was man mit 28 erreichen kann: sie ist eine engagierte Ärztin in der Notaufnahme eines Krankenhauses. Doch als eines Nachts ein schrecklich zugerichteter Mann eingeliefert wird, muss sie Schwäche zeigen und den Raum verlassen. Später möchte sie sich ihren Mut beweisen und betritt die Leichenhalle um die Gestalt noch einmal zu sehen. Da passiert es: der Leichnam ist zum Leben erweckt und stillt seinen Hunger an Carrie. Sie überlebt den Biss und erwacht bald aus der Ohnmacht. Ab sofort verändert sich alles. Sie muss Sonnenlicht meiden, feste Nahrung ekelt sie an. Der seltsame Hunger nagt immer mehr an ihr und ihre Nerven sind ständig zum Zerreißen gespannt.

Auf ihrer Suche nach Antworten trifft sie auf den charismatischen Nathan, der einer Vereinigung von Vampiren angehört, die die Menschheit vor ihrer eigenen blutsaugerischen Spezies beschützen wollen. Er lebt zusammen mit einem Teenager in einer kleinen Wohnung und betreibt einen esoterischen Buchladen. Nathan stellt sie vor die Wahl: entweder sie schließt sich der Bewegung an oder er muss Carrie bekämpfen. Carrie jedoch entwindet sich der übereilten Entscheidung und bittet um Bedenkzeit. Sie will herausfinden, wer ihr Schöpfer ist. Und natürlich findet sie ihn auch : Cyrus, den uralten, mächtigen und grausamen Vampir. Er wohnt in einem altmodischen Anwesen und schart lauter seltsame und gefährliche Gestalten um sich. Doch trotz ihrer Abneigung gegen sein Morden, kann sich Carrie seiner Anziehungskraft nicht lange entziehen.

Hier haben wir Spannung pur.

Ich habe es kaum geschafft, dieses Buch für ein paar Minuten aus der Hand zu legen. Ein mystischer Thriller mit viel Gewalt und Blut und absolut nichts für schwache Nerven. Durch die Ich-Erzählperspektive geht zwar ein wenig an Objektivität verloren, aber der geniale Schreibstil macht das wieder wett. Explizite Erläuterungen und eine "Es-wird-kein-Blatt-vor-den- Mund-genommen"-Einstellungen garantieren ultimativen Lesespaß. Carrie ist eine sehr gut entwickelte und sympathische Hauptperson, die auch wirkliche Schwächen hat. Nathan ist nicht nur der ehrbare "Gute", sondern hat auch seine dunklen Geheimnisse. Und dann Cyrus, der sich trotz aller Brutalität nach Liebe sehnt.

Die Grenze zwischen Gut und Böse verschwimmt zusehends und der Leser findet sich in einem undurchsichtigen Abenteuer wieder, das absolut fesselnd ist. Dabei darf man auf keinen Fall eine Liebesgeschichte erwarten. Es kommt zwar zu einigen Szenen, doch das ist meistens fern von Romantik im klassischen Sinne wie bei C. Feehan zum Beispiel. Es wird viel Wert auf die genaue Bearbeitung des Themas Vampirismus gelegt. Also warum und wie ist der Blutdurst, was für Konsequenzen hat das, wie leben die Vampire, was sind ihre Stärken und Schwächen, wie ist die Gesellschaft der Vampire organisiert und so weiter. Natürlich wird auch mit hohem Tempo die Story vorangetrieben und es passiert so viel, dass allein schon eine Inhaltsangabe ein eigenes Buch darstellen würde. Gegen Ende überschlagen sich die Ereignisse und es gibt tolle Überraschungen. Am besten ist wirklich, dass sämtliche Charaktere vollkommen individuell und einzigartig sind und auch handeln. Cyrus ist ein überragender Charakter mit Kultstatus.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Blutsbande

Die Verwandlung
Besessen
Asche zu Asche
Nacht der Seelen




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.