Romantic

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Urban Fantasy?

Black Dagger: Todesfluch

von J.R. Ward

Erscheinungsdatum: April 2009
Verlag: Heyne
Ausgabe: 350 Seiten, Taschenbuchformat (Teil 2)
Preis: EUR 7.95


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
2332002

Es gibt nichts Besseres auf dem Markt - unbedingt lesen!

    

Seitdem Butch mit Marissa seine Partnerin gefunden hat,

ist sein Kumpel Vishous noch frustrierter als sonst. Irgendwie dreht sich sein Leben nur noch um das Rauchen und seine dominanten sexuellen Spielchen mit immer anderen weiblichen, bereitwilligen Vampirinnen. Er ist sich immer noch nicht im Klaren darüber, was er von seinen Gefühlen für Butch halten soll. Der nächste Schock ist, dass er von der Anführerin der Black Dagger, der heiligen Jungfrau im Schleier, erfährt, dass er ihr Sohn ist, und somit auch Zeugungspflichten als sogenannter Primal hat. Also stürzt er sich eines Abends fast selbstmörderisch in einen Kampf mit einem Lesser und wird durch einen Schuss, der von einem Unbekannten abgegeben wurde, schwer verletzt.

Erst in der Notaufnahme im hiesigen Krankenhaus erwacht Vishous und realisiert, dass er dort sofort verschwinden muss. Doch die fähige Ärztin Jane Whitcomb hat sich seiner bereits angenommen und untersucht völlig fasziniert seinen fremdartigen Körper, der über unglaubliche Heilungskräfte verfügt. Beim Anblick der attraktiven Ärztin erlebt Vishous zum ersten Mal besitzergreifende Gefühle, die er sich eigentlich nicht erklären kann. Als Butch und Rhage kommen, um ihn zu retten und die Erinnerung der Mitarbeiter zu löschen, besteht Vishous darauf, dass Jane mitgenommen wird. Sie soll ihn bei seiner Genesung unterstützen. Zuerst denkt Jane nur an Flucht, doch dann siegt ihre Verpflichtung zu Helfen und die Faszination, die von Vishous ausgeht. Jener fühlt immer mehr für die Ärztin und ist fast gekränkt, als sie anscheinend nur medizinisches Interesse an ihm zeigt. Doch bald kann sich auch Jane der fremdartigen, erotischen Verführung nicht mehr entziehen. Doch beiden ist eigentlich klar, dass eine Beziehung keine Zukunft haben kann: Vishous muss die Position des Primal einnehmen und Jane hat ihr Leben als Mensch. Als die beiden sich trotzdem aufeinander einlassen, wird bald klar, dass mehr als nur erotische Anziehungskraft im Spiel ist und Vishous probiert alles, um seinem Schicksal zu entgehen. Dennoch muss Jane irgendwann in ihr Leben zurück und darf nichts über die Black Dagger Bruderschaft wissen. Kann Vishous es über sich bringen, ihr Gedächtnis zu löschen und so zu tun, als wäre nie etwas gewesen.

Sowohl Seelenjäger als auch Todesfluch habe ich innerhalb kürzester Zeit

durchgelesen und besonders der zweite Teil verursacht atemlose Momente, Nervosität, Gefühlsausbrüche und ein ganz deutliches Prickeln...

Absolut mitreißende Unterhaltung mit einer faszinierenden Hauptfigur - Vishous. Der gequälte Held par excellence (wie auch schon bei Zsadist), aber durch die vielen Rückblicke in die Vergangenheit bekommt man auch gut mit, warum er sich so verhält. Seine SM-Neigung, die im zweiten Teil mehr zur Geltung kommen, stempeln diese Story endgültig als Roman für Erwachsene ab. Insgesamt wird hier wieder ein atemberaubendes Tempo vorgelegt mit vielen Szenenwechseln, dramatischen Ereignissen und freizügigen Worten. Die Story wechselt zwischen dem Thema Vishous und Jane, der Entwicklung von John und Phury, der irgendwann aus seinem Zölibat ausbrechen will. Über die Lesser wird so gut wie gar nicht gesprochen im zweiten Teil, was auch gar nicht verkehrt ist. Ich kann gar nicht beschreiben, wie fasziniert ich von Vishous bin und wie wenig es mir ausmacht, dass hier sämtliche Klischees aufgefahren werden.

Die direkte Sprache, die Schlag-auf-Schlag Handlung und die Überschwänglichkeit, mit der alles geschieht und artikuliert wird, lassen das Leben im Black Dagger Universum intensiver wirken, als man es von anderen Romanen gewohnt ist. Es ist alles so spannend, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann - umso schlimmer diese Teilung durch den Verlag! Einziger kleiner Nachteil ist für mich das Ende von Todesfluch und die dortige Auflösung der Situation um Vishous und Jane. Aber das ist wohl Geschmacksache. Insgesamt macht diese Serie definitiv süchtig und man kann kaum glauben, dass J. R. Ward sich immer wieder selbst toppen kann!

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Black Dagger

Nachtjagd
Blutopfer
Ewige Liebe
Bruderkrieg
Mondspur
Dunkles Erwachen
Menschenkind
Vampirherz
Seelenjäger
Todesfluch
Blutlinien
Vampirträume
Racheengel
Blinder König
Vampirseele
Mondschwur




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.