Urban

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Romantasy?

Anya Kalinczyk: Feuersturm

von Laura Bickle

Erscheinungsdatum: Juni 2012
Verlag: Luebbe
Ausgabe: Taschenbuch, 352 Seiten
Preis: EUR 8.99


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
1132312

Niveauvolle, gute Unterhaltung.

    

Anya Kalinczyk ist weit mehr als eine Brandermittlerin,

sie ist eine sogenannte "Laterne". Sie kann Geister sehen und sie auch unschädlich machen, eine seltene Gabe. Zusammen mit ihrem Feuerelementar Sparky unterstützt sie neben ihrer Arbeit auch die Untergrundorganisation der DAGR, die sich auf übersinnliche Ereignisse spezialisiert haben.

Eines Tages gerät Anya an einen Brandort und Schauplatz eines grausamen Verbrechens. Das Opfer scheint von innen heraus verbrannt zu sein, ein Fall von spontaner Selbstentzündung? Anya glaubt nicht daran, vor allem, weil dies nicht der einzige Fall dieser Art ist. Anyas Ermittlungen führen zu einer skrupellosen Geschäftsfrau, die mit Geistern Macht erlangen will.

Ich mochte bereits den ersten Teil dieser Reihe

, mit dem zweiten bietet die Autorin gleichsam hochwertige, spannende Krimi-Unterhaltung.
Der ruhige, wohl überlegte Schreibstil kann mit perfekt platzierten Metaphern, Beschreibungen und Vokabeln glänzen und passt fantastisch zu den Charakteren und der Handlung. Anya erweist sich auch in ihrem zweiten Abenteuer souverän, lebensecht und facettenreich. Sie hat ihre schwachen Seiten, ihre Zweifel und Unsicherheiten, nichtsdestotrotz überwindet sie sich immer wieder für ihre edlen Motive ihre Angst zu vergessen.

Sparky an ihrer Seite ist ein auflockerndes, putziges Element, das niemals nervig oder lächerlich wirkt. Er ist nicht nur wie ein süßer Schoßhund, sondern ein ernstzunehmender Faktor in der Geschichte. Die Story um die von innen verbrennenden Opfer und der Krimi-Plot, der dahinter steht, ist durchweg gelungen und glaubhaft. Ich bin Fan von diesem Mix aus Urban Fantasy und Polizei-Krimi, in dem immer wieder zwischen Ermittlungsarbeit und übersinnlichen Faktoren gewechselt wird. Es gibt sogar eine kleine, aber feine Romanze, die sich ganz zart andeutet.

Insgesamt schafft es dieses Buch, solide und unterhaltsame Lesestunden zu bringen, ohne effekthascherisch oder überladen zu sein. Es sind eher die leisen, eindringlichen Töne, die hier wirken. Anya ist mir wirklich sympathisch und die Story hat einiges an Potenzial für eine Fortsetzung.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Anya Kalinczyk

Flammenzorn
Feuersturm




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.