Urban

Fantasy

auf World of Armitage




mehr...


...oder lieber Romantasy?

Aeternus: Eisiger Kuss

von Tracey O'Hara

Erscheinungsdatum: August 2012
Verlag: Piper-Verlag
Ausgabe: Taschenbuch, kartoniert, ca. 448 Seiten
Preis: EUR 9.99


Romantik Erotik Spannung Action Anspruch Humor Preis/Leistung
1232202

Spannung, Erotik und sympathische Helden - lesenswerte Urban Fantasy.

    

Die junge Antoinette Petrescu ist eine äußerst erfolgreiche Venatorin.

Des Nachts jagt sie abtrünnige und dem Blutrausch verfallene Vampire, die Nekrodrenier genannt werden. Zusammen mit ihrem Bruder hat sie so bereits unzählige mordende Kreaturen zur Strecke gebracht.
Geleitet wird sie dabei von ihrem Hass, der seit der Ermordung ihrer Mutter durch einen Blutsauger in ihr brodelt. In ihrem Kopf ist immer noch das Bild desjenigen eingebrannt, der diese Tat verübte.
Eines Tages jedoch soll sich alles ändern, als Antoinette Bekanntschaft mit dem Aeternus Christian Laroque macht. Als "nicht-abtrünniger" Vampir ist er selbst ein Jäger der Nekrodrenier und versucht, Antoinette für seine Sache zu gewinnen. Doch diese ist extrem misstrauisch und lässt sich nur durch Zureden ihres Mentors darauf ein, Christian und seinen Freund Viktor zu begleiten. Anscheinend gibt es in den Reihen der paranormalen Kreaturen Unruhen und die Sicherheit der gesamten Menschheit ist in Gefahr...

An diesen Roman bin ich völlig vorbehaltlos herangegangen

und wurde erfreulicherweise nicht enttäuscht. Aeternus ist ein kreativer, spannender und prickelnder Urban Fantasy Roman, in dem die Autorin eine interessante Welt geschaffen hat.

Tracey O'Haras Schreibstil ist angenehm klar, präzise und unaufdringlich. Ohne je überschwänglich oder erzählerisch zu werden, kann sie jede Situation bildhaft darstellen und schnell in der Handlung voranschreiten. Ich mochte die treffenden Dialoge, die kluge Wortwahl und die etwas kühle Atmosphäre. Erinnerte mich ein wenig an Vampire Empire.
Die Geschichte erzählt sich in wechselnden Perspektiven, diejenigen von Antoinette und Christian überwiegen allerdings. Antoinette ist eine glaubwürdige, vernünftige Heldin voller Geheimnisse und tiefer Emotionen. Sie verbirgt viel, kann aber auch viel geben, und ich mochte sie von Seite zu Seite mehr. Trotz gewaltgeprägter Vergangenheit drückt sie nie auf die Tränendrüse und ihre sture Eigenwilligkeit driftet nie ins Zickentum ab. Fast gänzlich klischeefrei ist Antoinette eine starke, bewundernswerte Person, der man leicht Sympathie entgegen bringen kann.
Christian ist der leidenschaftliche, sanfte Typ, der aber auch stahlhart sein kann (man kann das auch wörtlich nehmen). Hinter seiner gediegenen, fast altmodischen Art steckt ein starker Wille und eine gute Portion Tortured-hero. Jedoch behält er sich trotz verführerischen Avancen seine Integrität und verwandelt sich nicht in ein Schoßhündchen unserer Heldin. Die beiden geben ein tolles Paar ab und ich war ehrlich gesagt überrascht über die sinnlichen, erotischen Szenen, welche die Autorin den beiden gewidmet hat.

Die Romanze zwischen Antoinette und Christian steht allerdings nicht im Vordergrund. Es spielt sich eine brutale, blutige und spannende Jagd nach den Drahtziehern einer Verschwörung ab, die das Buch in einen erwachsenen Thriller verwandelt. Es gibt explizite und grausame Gewaltszenen, bei denen ich teilweise geschluckt habe. Die Autorin geht mit ihren Charakteren nicht zimperlich um und lässt sie gerne leiden, sowohl emotional als auch körperlich. Hineingesetzt ist diese Story in eine Welt, in der Paranormale Kreaturen neben den Menschen existieren, um sich ein wenig abzuheben hat die Autorin vieles umbenannt und einige Begriffe neu erfunden. Das ist interessant, aber auch streckenweise anstrengend. Das Prinzip der "bösen, dem Blutdurst verfallenen" Vampire und derjenigen, die sie jagen, ist ja durch Black Dagger und Co. wohlbekannt. Das Rad wird also in Aeternus, Eisiger Kuss nicht neu erfunden, aber durchaus gelungen neu zum Rollen gebracht.
Den zweiten Teil, der ebenfalls von Antoinette und Christian handelt, werde ich auf jeden Fall lesen, ob der Verlag auch die weiteren Teile veröffentlichen wird, wage ich zu bezweifeln. Immerhin wurden die ersten beiden Bände als "Double-Feature" auf den Markt gebracht.

Home - Titel-Serien-Autoren A-Z - Aktuelle Topliste - Vorschau - Impressum

Aeternus

Eisiger Kuss
Sanfter Tod




Was meint ihr dazu:

» neuer Eintrag

Es sind noch keine Einträge vorhanden.